Dark-Fiction
 
StartseiteGalerieFAQMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Morgaines Villa im Wald

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Morgaine
avatar
Illuminati

Weiblich Anzahl der Beiträge : 323
Alter : 28
Anmeldedatum : 23.11.08

Beitrag© By Morgaine Fr Dez 12, 2008 10:01 pm


Das Anwesen umfasst

- Die Villa mit 15 Schlafzimmern
- 10 Bädern
- Tanzsaal
- Stallgebäude mit 4 Boxen
- Reitplatz 20x40
- Gartenelände
- Weideland
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://venedigs-masken.forumieren.com/
Morgaine
avatar
Illuminati

Weiblich Anzahl der Beiträge : 323
Alter : 28
Anmeldedatum : 23.11.08

Beitrag© By Morgaine Mo Aug 29, 2011 9:02 pm

Der Wagen kletterte die verlassene Straße hinauf. Morgaine Blick wandte sich vom Fenster ab und zu ihrem Sohn, der noch immer ruhig schlief. Die äußerliche Ruhe der frischen Mutter war jedoch nichts im Vergleich zu ihrem Inneren. Sie war zerwühlt, aufgeregt und wütend. Doch für ihren Sohn musste sie in diesem Augenblick ruhig bleiben, gefasst sein. Der Wagen hielt und riss sie aus ihren Gedanken. „Wir sind da, Madame.“ Sagte der Fahrer, stieg aus und öffnete ihre Tür. Er reichte ihr die Hand und der Engel stieg aus, holte jedoch sofort ihren Sohn aus dem Auto. „Die Sachen tragen sie bitte je nach Beschriftung der Truhen in die jeweiligen Zimmer.“ Wies sie sie streng an und durchschritt das große Eisentor, lief die Einfahrt hinauf und sah sich um. Lange war sie nicht hier gewesen und das sah man im Garten, an den alten Pferdeställen, am Laub auf der Einfahrt und dem Vorhof. „Desweiteren brauche ich Farben für die Pferdeställe und Werkzeug und jemanden, der sich mit der Technik von Pferdeställen auskennt.“ Den Rest würde sie selbst schaffen, die Zäune würde sie selbst ziehen, der alte Reitplatz hinter ihrem Gut, der eher klein war, würde jedoch ausreichen. „Einige Gärtner benötige ich auch, sie sollen eine Spielecke für meinen Sohn einrichten, möglichst überdacht und großflächig.“ Der Mann nickte freundlich lächelnd, wobei diese Freundlichkeit sie maßlos erregte. Grummelnd musterte sie ihn. „Außerdem Hausangestellte. Ich wäre Ihnen sehr verbunden, wenn Sie das für mich beschaffen würde.“ Er nickte und verschwand, wies die Wagen ein, die Morgaines Sachen brachten. Diese schloss die große hölzerne Flügeltür des Anwesens auf und betrat die Eingangshalle. Schlagartig fühlte sie sich Zuhause, betätigte sämtliche Sicherungen und ging die Treppe hinauf, in eines der Zimmer, das recht leer war. „Das wird dein Zimmer, mein Schatz.“ Lächelte der Engel und küsste den kleinen Jungen auf die Wange. Dann befand sie sich wieder auf dem Treppenabsatz. „Bitte die Wiege zuerst und dann bitte nach oben.“ Wies sie streng, dennoch leise an, wenige Augenblicke später befand sich die Wiege mit kleinen Decken und Kissen im Zimmer Gabriels. Sanft bettete sie ihren Sohn in jene, versicherte sich, dass es ihm gut ging und schloss die Tür. Murmelnd erneuerte sie den Meldebann, der ihr signalisierte, wenn jemand das Anwesen betrat.

Einige Stunden später standen etliche Türen offen, vereinzelte Kisten standen in den Zimmern und die ersten Hausdiener waren eingetroffen. In Reih und Glied erwarteten sie die Anweisungen ihrer neuen Herrin. „Der Flügel unter der Treppe wird euer Bereich. Er ist mit Schlafzimmern für reichlich Privatsphäre, Küchen und Aufenthaltsräumen ausgestattet, weshalb ich Sie in diesem Bereich des Anwesens in ihrer Freizeit nicht sehen möchte.“ Erklärte sie, ein gefolgsames Nicken antwortete ihr. „Der hintere Teil des Gartens kann von Ihnen genutzt werden, ebenfalls hergerichtet werden. Handeln sie gegen meinen Willen, werde ich Sie entlassen.“ Damit verschwand der Engel, wies noch eine der Damen an die Küche, das Wohn- und Kaminzimmer zu reinigen. Mit dem Babyphone in der Hand stand sie vor den 4 alten Pferdeboxen im alten Stallgebäude. Sie rüttelte an den Riegeln, die sich schwerfällig schieben ließen und erblickte, verstaubte, zu kleine und völlig alte Pferdeboxen. „Katastrophal!“ schimpfte sie und ging hinter das Stallgebäude, der Reitplatz war dicht und grün bewachsen. Ihre Hände schlugen sich vors Gesicht, Wut staute sich nun in ihr. Viel zu viel Arbeit …
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://venedigs-masken.forumieren.com/
Morgaine
avatar
Illuminati

Weiblich Anzahl der Beiträge : 323
Alter : 28
Anmeldedatum : 23.11.08

Beitrag© By Morgaine Fr Sep 02, 2011 8:46 pm

Gabriels Weinen weckte Morgaine, die zusammengekauert in einem Tshirt und einer Jogginghose auf dem Sofa eingeschlafen war. Schließlich wollte man die schönen Kleider nicht verderben, als man während der Schlafenszeit des Sohnes den Stall leergeräumt hatte. Mühsam wühlte sie sich aus den unzähligen Decken und stand schließlich auf, schlurfend ging sie den Flur entlang und öffnete die Tür, sie sah die kleinen Hände, die sich nach oben streckten, in der Hoffnung, jemand würde ihm Beachtung schenken. "Guten Morgen, kleiner Quälgeist." sagte sie leise, wenn auch genervt und küsste ihren Sohn auf die Wange, der umgehend mit dem Weinen aufhörte. Morgaine legte den Jungen auf die Wickelkommode, reinigte ihren Sohn, wickelte ihn und ließ ihn schließlich an ihrer Brust etwas trinken, bevor sie ihn wieder in sein Bettchen legte und sich umzog. Lächelnd stand sie vor dem Schrank und musterte sich nach einigen Minuten des Umziehens in der schwarzen Latzhose, die Lyon ihr vor einigen Jahren geschenkt hatte, da Morgaine es bei einer Frau hübsch gefunden hatte. Mit geschickten Handgriffen steckte sie das inzwischen fast vollständige verfärbte Haar hoch und betrachtete sich im Spiegel. Deutlich genervt waren ihre Augen und sie wusste, dass sie bei einem Fehler des Personlas heute aus der Haut fahren würde.

"Dave, machen Sie bitte die Karre fertig, wie spät ist es?" fragte sie ihren Diener, der die Eingangshalle gerade durchquerte. "Es ist 10 durch, Herrin." antwortete er. "Der kommt zu spät." fauchte sie schließlich und ging in das Zimmer ihres Sohnes, der geschäftig ein Kuscheltier in seinen Händen wog. "Na los kleiner Mann, Mama hat noch einiges zu tun." In der Eingangshalle legte sie Gabriel mit seinem Kuscheltier in den Wagen und schlenderte auf den Hof. Etwas zornig zückte sie ihr Handy, dessen Bedienung sie sich inzwischen angeeignet hatte.
"Sie wissen, wie spät es ist?" knurrte sie ins Handy. "Ja, es tut mir Leid." "Ich habe keine Zeit, entweder sie sind in 10 Minuten da oder ich hole jemand anderes!" befahl sie und klappte das Handy zu. Dann schob sie die Karre mit dem inzwischen wieder müde gewordenem Gabriel über den Hof und sah sich um. Unter der Latzhose trug sie eine etwas altertümliche Bluse, etwas ihres alten Stils hatte sie immer an sich.

8 Minuten später stand ein großer LKW vor dem Anwesen, das Personal ließ ihn herein. "Guten Morgen." flötete der Fahrer. "Ich würde anfangen sonst ist der alles andere als gut." drohte Morgaine und deutete zu den Boxen. Sein Personal lud inzwischen die Boxenelemente ab. "Ich sagte doch, dass ich keine Gitter dazwischen will, die werden entfernt." fauchte sie dann und knurrte vor sich hin. "Sie sagten doch ..." "ICH SAGTE, DASS ICH KEIN GITTER DAZWISCHEN WILL." schrie sie ihn an. "Natürlich." er verschwand eingeschüchtert in den Ställen. Augenblicklich fühlte der Engel sich besser. Wo war Jeanne eigentlich? Morgaine hatte sie bei der Anreise gar nicht gesehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://venedigs-masken.forumieren.com/
Integra
avatar


Weiblich Anzahl der Beiträge : 53
Alter : 28
Anmeldedatum : 07.01.09

Beitrag© By Integra Mo Sep 05, 2011 9:03 pm

Integra sah es als ihre Aufgabe an Morgaine von dem abbleiben Jeannes zu Unterrichten vorallem weil Cain damit beteiligt war. Also ging sie los und stieg in den Wagen und fuhr zu der kleinen Villa im Wald welche Morgaine bezogen hatte.
Es dauerte eine Weile, sie war hier noch nie weswegen sie sich vorher Infos von den anderen Mitarbeitern geholt hatte. Doch schlussendlich fand sie hierher, langsam rollte der Wagen vor den Toren und Integra stieg aus. Sie sah wie Morgaine voll in ihrem Element war und ging dennoch zielstrebig zu dieser hin. „Hallo Lady Morgaine“, sprach sie freundlich und lächelte dem Engel entgegen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Morgaine
avatar
Illuminati

Weiblich Anzahl der Beiträge : 323
Alter : 28
Anmeldedatum : 23.11.08

Beitrag© By Morgaine Mo Sep 05, 2011 9:06 pm

Morgaines dunkle Augen verengten sich mandelförnmig und musterten Integra, bevor sich ein Lächeln auf dem strengen Gesicht wiederfand. "Hallo Integra." lächelte der Engel und kam mit der kleinen Karre auf Integra zu. "Was führt dich hier her?" fragte sie schließlich und gab ihren Angestellten zu verstehen, dass die Tore geschlossen werden sollen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://venedigs-masken.forumieren.com/
Integra
avatar


Weiblich Anzahl der Beiträge : 53
Alter : 28
Anmeldedatum : 07.01.09

Beitrag© By Integra Mo Sep 05, 2011 9:13 pm

Integra räusperte sich vornehmlich und neigte leicht den Kopf. „Nunja…mir wäre es doch um einiges angenehmer wenn wir das Gespräch vielleicht nach innen verlegen würden…es geht um…“, sie legte eine kurze Sprechpause ein. „Es geht um Jeanne und ihrem abbleiben“, man merkte ihr deutlich an das dieses Thema doch recht pikant war und hatte die Worte auch zuletzt nur bemüht herausgepresst. „Da ihr nunmal ihre Stiefmutter seid…möchte ich es euch gerne sagen…“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Morgaine
avatar
Illuminati

Weiblich Anzahl der Beiträge : 323
Alter : 28
Anmeldedatum : 23.11.08

Beitrag© By Morgaine Mo Sep 05, 2011 9:30 pm

Morgaine blickte zu Integra. Dann nickte sie stumm und schob die kleine Karre mit dem schlafenden Gabriel über den Hof, allerdings nicht ohne einen giftigen Blick in die Richtung der Arbeiter im Stall. Sie öffnete die Tür und ließ Integra rein. "Möchtest du etwas trinken?" bot der Engel schließlich an und blickte in die Karre, noch immer schlief Gabriel wie ein Stein. Seinen Schlaf hätte sie gern ...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://venedigs-masken.forumieren.com/
Integra
avatar


Weiblich Anzahl der Beiträge : 53
Alter : 28
Anmeldedatum : 07.01.09

Beitrag© By Integra Mo Sep 05, 2011 9:39 pm

Als sie dann zusammen mit Morgaine und dem kleinen schlafenden Bündel reinging schloss sie die Tür hinter sich. Sie seufzte schwer da sie wusste dass es Morgaine sicherlich schocken würde. Auf das Angebot hin ob sie was trinken wollte schaute sie diese mit großen Augen an. „My Lady soll ich nicht lieber den Tee für uns aufsetzen? Schont euch doch etwas…ihr hattet sicher viel zu tun und den kleinen sollten wir vorrübergehend in Anbetracht der Unterhaltung auch ins Bettchen legen…denn die Nachricht wird euch nicht gefallen die ich euch überbringe“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Morgaine
avatar
Illuminati

Weiblich Anzahl der Beiträge : 323
Alter : 28
Anmeldedatum : 23.11.08

Beitrag© By Morgaine Mo Sep 05, 2011 9:42 pm

Der Kopf wog sich und eine einzelne schwarze Strähne baumelte nun in Morgaines Gesicht. "Nun, du bist Gast meines Hauses und wirst hier nichts zubereiten." ihr Blick glitt zu einer jungen Frau, die nun geschäftig verschwand. "Setz dich bitte, ich bringe Gabriel nach oben." lächelnd ging sie zur Karre und hob ihren Sohn vorsichtig hoch. Sanft küsste sie ihn auf die Wange und hob das Kuscheltier aus der Karre, bevor sie langsam die Treppe hinaufging und nach einigen Minuten wieder auftauchte. Im kleinen Wohnzimmer schloss sie die Fkügeltüren hinter sich. "Also, was ist los?" fragte sie ernst.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://venedigs-masken.forumieren.com/
Integra
avatar


Weiblich Anzahl der Beiträge : 53
Alter : 28
Anmeldedatum : 07.01.09

Beitrag© By Integra Mo Sep 05, 2011 9:50 pm

Sie nickte dann schließlich resignierend da sie ungerne untätig herumsaß und begab sich dann in den Wohnbereich. Dort angekommen setzte sie sich hin und betrachtete das Innenleben der Räumlichkeit. Nachdem Morgaine wieder zurück kam seufzte sie erneut schwer und schloss kurz die Augen. „Nunja…als ihr dort ward und gerade entbunden hattet…wurde Jeanne…von Cain entführt…Daniella hatte unter Einsatz ihres Lebens versucht Jeanne zu beschützen…so habe ich es aus den Berichten gelesen“, sie schwieg eine Weile, hatte beide Hände zu Fäuste geballt. „Ich weiß wozu Cain in der Lage ist…und ich hab kein gutes Gefühl dabei…er wird sie sicher Schänden…“, ihre Stimme verstarb gänzlich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Morgaine
avatar
Illuminati

Weiblich Anzahl der Beiträge : 323
Alter : 28
Anmeldedatum : 23.11.08

Beitrag© By Morgaine Mo Sep 05, 2011 9:53 pm

Morgaine seufzte und setzte sich. Ihre Augen flackerten gefährlich, es war als würde etwas Böses durch diesen Raum rollen. "Ich bin informiert." knurrte der Engel schließlich. "Dafür wird er büßen." schrie sie dann und Tränen rollten über ihre Wangen. Warum denn Jeanne?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://venedigs-masken.forumieren.com/
Integra
avatar


Weiblich Anzahl der Beiträge : 53
Alter : 28
Anmeldedatum : 07.01.09

Beitrag© By Integra Mo Sep 05, 2011 10:13 pm

Als Integra ihr es erzählte sah sie vorerst eine leicht gefasste Frau vor sich, die dann aber wie ein Kartenhaus von der Emotionalen Ebene zusammenbrach. Sie stand auf und ging zu ihr. „Ich weiß es nicht…ich kann nur erahnen weswegen Cain ausgerechnet sie nahm…weil es rein Biologisch gesehen nicht seine Leibliche Schwester ist…“, erklärte sie dann ruhig. „Er wird sie sicher zu Silvanus gebracht haben…bzw. dort Quartiert er“, sprach sie dann schlussendlich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Morgaine
avatar
Illuminati

Weiblich Anzahl der Beiträge : 323
Alter : 28
Anmeldedatum : 23.11.08

Beitrag© By Morgaine Di Sep 06, 2011 2:16 pm

Morgaine schnalzte abschätzig mit der Zunge. "Dann werde ich wohl mal ein bisschen suchen müssen." fauchte Morgaine wütend und blickte zu Integra. "Was macht Valnar? Hat er schon Leute losgeschickt um sie zu finden?" nicht dass sie seinen Machenschaften noch in die Quere kam, das wäre alles andere als gut für Jeanne. Wer weiß, was man ihr bisher schon angetan hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://venedigs-masken.forumieren.com/
Dietrich
avatar


Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 15.03.11

Beitrag© By Dietrich Di Sep 06, 2011 3:35 pm

Langsam rollte die schwarze Limousine den Weg zur Villa entlang und blieb davor stehen. Nachdem der Fahrer ausgestiegen war, eilte er zu der hinteren Tür und öffnete. Kurz darauf stieg ein Mann in einer Schwarzen Uniform, welche er sich sofort glattstrich, an denen die Insignien der SS und die eines Sturmbannführer zu sehen waren, aus und setze sich eine Mütze auf, an der ein Silberner Totenkopf, welcher ihn als Mitglied der Totenkopf-SS kennzeichnete, prangte.

Mit einem leicht Diabolischen Grinsen, blickte er die Villa an, bevor er sich der Frau, die nun auch ausgestiegen war, zuwandte. „Nina, als mein persönlicher Adjutant wirst du nicht von meiner Seite weichen…“ sagte er mit einem leichten herrschenden Unterton zu ihr und blickte auf die Insigne der Familie Donez, welche an ihrem Hals zu sehen war. „.. auch nicht, wenn wir auf die Person treffen werden, die dir dieses Mal verpasst hat“ sagte er nur warnend zu ihr besonders, da er wusste, wer sich alles in der Villa befand. Kaum hatte er das gesagt, drehte er sich um und ging auf den Eingang der Villa zu. Erst als er vor der Tür stand, klopfte er kräftig gegen die Tür .
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nina Williams
avatar


Weiblich Anzahl der Beiträge : 23
Alter : 31
Anmeldedatum : 27.01.09

Beitrag© By Nina Williams Di Sep 06, 2011 3:53 pm

Schweigend hatte sie in der Limousine gesessen bis diese gehalten hatte, nun warf sie einen Blick aus dem Fenster auf das Anwesen vor dem sie gehalten hatten. Immer noch schweigend stieg sie nach Dietrich aus dem Wagen und hörte sich an was er ihr zu sagen hatte. Es war zu sehen das sie nicht begeistert von seinen Anweisungen war, nickte dann aber leicht. "Wie Ihr wünscht." erwiderte sie nur leise wodurch sie zu erkennen gab, das sie verstanden hatte und sich daran halten würde. Es würde ihr wahrscheinlich nicht ganz leicht fallen an seiner Seite zu bleiben und die Füße still zu halten nur hatte sie auch keine Lust auf das, was ihr drohen würde, wenn sie sich nicht an seine Anweisungen hielt.
Leicht versetzt ging sie hinter ihm her zum Eingang der Villa, wo er dann auch schon deutlich hörbar klopfte. Was sie hier wollten hatte man ihr nicht gesagt nur fragte sie auch nicht danach, sie hatte in ihrer Zeit bei Cain gelernt, das es besser war nicht alles zu hinterfragen sonder einiges einfach hinzunehmen, so wie auch dies hier.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Integra
avatar


Weiblich Anzahl der Beiträge : 53
Alter : 28
Anmeldedatum : 07.01.09

Beitrag© By Integra Di Sep 06, 2011 3:59 pm

Integra besah sich Morgaine weiter an. Sie konnte den Ausbruch ganz gut verstehen und seufzte leicht. „Nunja Leon hatte die Einleitenden Schritte zur Rettung von Jeanne in Auftrag gegeben…also Rettungstrupps sind schon auf den Weg…ich hoffe allerdings das sie Rechtzeitig kommen“, sprach sie mit deutlich gepresster Stimme. Doch sie hörte ein Klopfen. Ein kurzer Schauer lief ihr über den Rücken, da sie wusste dass dort vor der Tür nichts Gutes wartete. Aus Reflex ging sie zur Tür und öffnete diese einen Spalt breit, und dort stand er auch schon. „Was wollt ihr hier?“, ihr Blick fiel auf die Begleitung Dietrichs. „Sieh an…sieh an…dich wieder zu sehen…“, dabei grinste sie Diabolisch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Morgaine
avatar
Illuminati

Weiblich Anzahl der Beiträge : 323
Alter : 28
Anmeldedatum : 23.11.08

Beitrag© By Morgaine Di Sep 06, 2011 4:09 pm

Stand schließlich auf, als sie das Klopfen gehört hatte und Integra an ihr vorbeiging. Sie aufzuhalten war zwecklos, denn sie schon zu sehr in dieser Gewohnheit zu leben. Da die Tür nur einen Spalt breit auf war, war es für sie niccht möglich, zu sehen wer sich dort befand. Doch als sie Integras Worte vernahm, griff Morgaine an die Tür und öffnete diese. Schweigend blickten die dunklen Augen auf Dietrich und dann auf Nina, diese hatte sie irgendwann in ihrem Leben schon einmal gesehen. Der Engel schob seine eine Hand in eine der Taschen ihrer Latzhose und zog dann die Augenbrauen hoch. "Sie wünschen?" fragte sie dann, es war eine höfliche Frage, dennoch nicht sonderlich offenherzig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://venedigs-masken.forumieren.com/
Dietrich
avatar


Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 15.03.11

Beitrag© By Dietrich Di Sep 06, 2011 4:17 pm

Als die Tür geöffnet wurde und er Integra sehen konnte, grinste er sie frech an. „Nun liebste Nichte, so schön es auch sein mag dich hier anzutreffen…“ wobei das grinsen aus seinem Gesicht verschwand und sich ein Gefährlicher Unterton seiner Stimme dazukam. „… bist du nicht diejenige, die ich zu Sehen wünsche“ sagte er kalter Stimme und blickte sie dabei eiskalt und abwertend an, wie er sonst die Leute angesehen hatte, mit denen er seine Experimente durchgeführt oder sie in die Gaskammer geschickt hatte. Erst als er Morgaine erblickte, veränderte sich sein Charakter vollkommen wieder, wobei er sich leicht verbeugte und dabei seine Schirmmütze abnahm. „Lady Morgaine, ich bin im Auftrag des Generalloberst hier, um eine Nachricht zu überbringen“ sagte er in einer Freundlichen und Respektvollen Stimme, wobei er Morgaine ansah und seine Nichte dabei vollkommen ignorierte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nina Williams
avatar


Weiblich Anzahl der Beiträge : 23
Alter : 31
Anmeldedatum : 27.01.09

Beitrag© By Nina Williams Di Sep 06, 2011 4:29 pm

Nina sah zur Tür als diese geöffnet wurde. Integra erkannte sie sofort wieder nur hatte sie ihre Anweisungen und ließ sich deswegen nicht dazu hinreißen etwas zu sagen. Alles was diese von ihr bekam war ein kühler Blick und eisiges Schweigen. Auch als Morgaine die Tür weiter öffnete und so den Blick auf sich preisgab sagte sie kein Wort sondern verneigte sich nur knapp vor ihr. Dietrich war derjenige der das Reden und alles andere übernehmen würde, sie würde schweigend abwarten bis sie neue Anweisungen von ihm bekommen würde. Ihre Äußere Fassade war perfekt, man sah ihr nicht an was sie dachte oder wie es in ihr aussah, denn dort brodelte es gewaltig. Am liebsten hätte sie Integra einfach den Hals umgedreht oder noch schlimmeres mit ihr angestellt. Die Niederlage gegen sie hatte sie ihr nie verziehen und brannte regelrecht darauf ihr zu beweisen wer die bessere war. Fast ärgerte es sie, das sie nicht einfach machen konnte was sie wollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Integra
avatar


Weiblich Anzahl der Beiträge : 53
Alter : 28
Anmeldedatum : 07.01.09

Beitrag© By Integra Di Sep 06, 2011 4:37 pm

//Nichte?//, schoss es kurz fragend durch ihren Kopf, doch erwiderte sie nichts mehr, da nun Morgaine herangetreten war und sah zu Nina. Sie wusste dass in ihr ein gewaltiges Feuer brodelte. Denn sie sah dass, das Mal welches sie ihr bei ihrer Niederlage verpasst hatte.
Sie trat beiseite und überließ Morgaine das Feld. Denn sie war Valnars Butler nicht der Morgaines, nach dieser Situation musste sie sich daran halten das sie zu Gast war…dennoch würde es zu einem Kampf kommen würde sie natürlich auf das Wohl der Lady Acht geben.
//Es wird sich zeigen ob es GUTE ABSICHTEN sind…dennoch bleibe ich auf der Hut vor den beiden//, dachte sich die Dämonin und sah abwechselnd zu Nina, Morgaine und Dietrich.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Morgaine
avatar
Illuminati

Weiblich Anzahl der Beiträge : 323
Alter : 28
Anmeldedatum : 23.11.08

Beitrag© By Morgaine Di Sep 06, 2011 4:41 pm

Musterte Ninas Blicke und Integras, irgendetwas hatte sich wohl zwischen ihnen abgespielt, aber Morgaine interessierte das in diesem Moment herzlich wenig, genauso wie diese Nachricht von diesem Vampir sie eigentlich nicht interessierte. Derzeit war Jeannes Verbleiben dauerpräsent in dem hübschen Kopf. "Die Nachricht lautet?" fragte der Engel dann und erneut wanderten die Augenbraue in ihre erhöhte Position. Sie strich sich die schwarze Strähne aus dem Gesicht. Von dem einst so freundlichen Engel war wenig übriggeblieben, interessierten sie Geschöpfe nicht, war das sehr deutlich.
Morgaine hatte nicht vor Dietrich und Nina hereinzubieten. Das Anwesen befand sich mitten in der Umbauphase, es wurde renoviert und sie wollte Lärm eines Streits für Gabriel vermeiden, weshalb sie sich meistens im Garten fürchterlich aufregte und schimpfte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://venedigs-masken.forumieren.com/
Dietrich
avatar


Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 15.03.11

Beitrag© By Dietrich Di Sep 06, 2011 5:27 pm

„Nun Lady Morgaine“ sagte er mit freundlicher Stimme und setzte sich seine Schirmmütze wieder auf. „Generaloberst Silvanus lädt sie zu einem Abendessen ein“ sagte er mit ruhiger Stimme, wobei in seiner Hand ein Brief, welcher mit dem Siegel des Rosenkreuz Ordens versiegelt war. „Hier ist die persönliche Einladung des Generaloberst“ sagte er freundlich und überreichte diesen an Morgaine. Kurz darauf wandte er seinen Blick Integra zu und lächelte sie an. „Da ich dich hier antreffe liebste Nichte, kann ich dich auch von deinem Vater, meinem Bruder, grüßen“ sagte er mit Provokanter Stimme.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nina Williams
avatar


Weiblich Anzahl der Beiträge : 23
Alter : 31
Anmeldedatum : 27.01.09

Beitrag© By Nina Williams Di Sep 06, 2011 5:46 pm

Fast hätte man meinen können, das sie eine Statue oder eine Puppe war, die man hier abgestellt hatte. Aufmerksam lauschte sie dem kurzen Gespräch zwischen Morgaine und Dietrich ehe ihr Blick sich kurz Integra zu wand. Sie hasste sie für das Mahl das sie ihr verpasst hatte und das sie immer an das Geschehene erinnerte und kurz konnte man dies in ihren Augen erkennen, dann war es wieder weg. Die genaue Beziehung zwischen ihr und Dietrich kannte sie nicht, er hatte nur mal erklärt, das sie miteinander verwandt waren und das hatte ihr gereicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Integra
avatar


Weiblich Anzahl der Beiträge : 53
Alter : 28
Anmeldedatum : 07.01.09

Beitrag© By Integra Di Sep 06, 2011 5:57 pm

Nachdem Dietrich gesprochen hatte schaute sie Morgaine fragend an, würde sie dieser Einladung nachkommen? Sie wusste es nicht. Doch dann wandte sich Dietrich wieder ihr zu, das was er sagte gefiel ihr garnicht. Sie trat aus der Villa heraus, da sie wusste dass Gabriel schlief und sie ihn nicht wecken wollte. „Wo ist mein VATER!“, knurrte sie wütend und ihre Türkisfarbenden Augen wurden leicht Rötlich. „Sag es mir“, forderte sie und ihre Aura verdunkelte sich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Morgaine
avatar
Illuminati

Weiblich Anzahl der Beiträge : 323
Alter : 28
Anmeldedatum : 23.11.08

Beitrag© By Morgaine Di Sep 06, 2011 6:04 pm

Morgaine fischte den Brief aus den Händesn des Vampirs und betrachtete das Siegel. Ihre Bettseite war noch nicht einmal wirklich kalt und schon gab es förmliche Briefe? Es belustigte den Engel eher mehr, als dass es sie überhaupt verärgerte. Vielleicht erfuhr sie etwas über Jeanne. "Ich sage zu, richtet ihm das aus." fuhr sie Integra dazwischen. "Ich würde es sehr begrüßen, wenn ihr euch außerhalb meines Anwesens über eure familiären Streitigkeiten einigt." knurrte der Engel schließlich sichtlich genervt über diese Unhöflichkeiten.

Morgaine wandte sich indes um und blickte fragend zu Integra, schließlich hinderte sie Morgaine etwas daran, die Tür zu schließen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://venedigs-masken.forumieren.com/
Gesponserte Inhalte




Beitrag© By Gesponserte Inhalte

Nach oben Nach unten
 

Morgaines Villa im Wald

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Verlassene Villa
» Der Hügel im Wald von Tyto
» Schulweg B - Durch den Wald
» Die Hütte im Wald (Kleine Horrorgeschichte)
» kleiner Wald

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Children of Darkness :: Morgaines Villa-