Dark-Fiction
 
StartseiteGalerieFAQMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Aeon

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Aeon
avatar


Weiblich Anzahl der Beiträge : 10
Alter : 28
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 16.12.10

Beitrag© By Aeon Mi Mai 04, 2011 2:31 am

Name:
Aeon

Alter:
Unbekannt

Rasse:
Dämon

Geschwister:
Adrianos
Akhana

Zöglinge:
Maria Renard
Spoiler:
 

Größe:
1,80

Blutgruppe:


Augenfarbe:
Wenn man sich seine Augen näher betrachtet kann man nicht wirklich sagen welche Augenfarbe er hat, da es sich je nach Situation verändert. Aber wenn er wütend wird dann haben sie einen Goldenen touch.

Haarfarbe / Länge:
Aeon trägt seine Haare kurz geschnitten aber dennoch fransig. Seine Haarfarbe ist ein edles Platin, was in der Sonne weiß aufleuchtet.

Aussehen:
Das Aussehen ist für Aeon das ''A und O'', niemals würde er auf die Idee kommen sich nicht stilvoll zu kleiden. Er trägt gerne den Stil des ''Steampunks''. Noch dazu unterstreicht seine weiße Kleidung seinen ohnehin makellosen Körper.

Charakter:
Der Charakter von Aeon lässt sich schwer in Worte fassen, da er wirklich ein sehr eigener 'Mensch' ist. Doch meist zeigt er sich höflich und doch bringt er einen Schwung von Melancholie mit.

Auftreten:
Aeon's Auftreten ist wirklich mehr als stilvoll, zu einer Begrüßung setzt er immer eine graziöse Verneigung an und dazu ein charmantes Lächeln. Er ist mehr als nur selbstsicher und weiß Situationen gut abzuschätzen. Man kann Aeon nur schwer aus seiner Fassung bringen und er speist alles wirklich mit einem netten Spruch und einem sarkastischem Lächeln ab.

Was hält er von Menschen:
Da Aeon keine besondere Bindung zu Menschen hat, kann man nicht sagen ob er sie leiden kann oder nicht. Dennoch ist Aeon der Meinung dass es ohne Menschen keine Welt geben würde, da diese ein Bestandteil der Erde sind.

Was hält er von anderen Rassen:
Ebenso wie für die Menschen gilt auch hier das gleiche Prinzip. Jede Münze hat zwei Seiten.

Herkunftsland:
Überall und Nirgends

Beruf/Tarnberuf:

Tarnberuf
Uhrmacher

Beruf:
Zeitwächter

Bevorzugte Waffen:
Aeon besitzt ein Schwert in Form einer Uhr, wodurch er die Zeit manipulieren kann, das sogenannte ''Uhrschwert'' (siehe Bild)

Fähigkeiten/Gaben/Magie:

• Zeitmanipulation
• Requim of the 13th Hour (Großer Kraft Aufwand)


Stärken:
• Ehrgeizig
• Umgang mit dem ''Uhrschwert''
• Umgang von allmöglichen Fähigkeiten
• Ist sehr Autoritär


Schwächen:
• Unterschätzt den Zeitfluss
• Selbst überschätzt er sicherlich
• Hoffnungsloser Romantiker

Vergangenheit/Lebenslauf:

Eon war auch ein Kind, welches aus zwei verschiedenen Völkern entstammte, dem Volk der Latianer und dem Volk der Alteraner. Die Alteraner, welche schon zu ihrer Zeit, einen hohen technischen Stand hatten, welcher dem heutigen noch weit überlegen waren, und das Volk der Latianer, welche sehr begabt in der Magie waren, lagen schon seit Jahrtausenden in einem nie enden Zwist.

Auch die Heirat, zwischen dem Latianischen Prinzen und der Alteranischen Prinzessin und der Geburt ihres ersten Kindes vermochte diesen Zwist nicht zu beenden. Auch mit der Geburt ihres zweiten Sohnes Eon mochten nicht die Streitereien zwischen den beiden Fronten nicht beenden. So wuchs der Junge, wie sein älterer Bruder in einer Welt voller Missgunst und Hass auf, auch wenn er ein Talent für die Magie hatte, so wurde er nie von einer der anderen Seiten akzeptiert. Nur seine älterer Bruder und seine jüngere Schwester, die wie er waren, sowie die engsten Freunde seiner Eltern und deren Kinder akzeptierten ihn so, wie er war.

Als dann eine Seuche über die einst blühende Stadt der beiden Völker hereinbrach, beschuldigte jede Seite die andere, so dass es zu einem blutigen Bürgerkrieg kam. Der Krieg dauerte Jahre und wurde von Jahr zu Jahr, wo dieser andauerte immer schlimmer, da die Magisch begabten Latianer immer neue Beschwörungen entwickelten, während die Alteraner immer wieder neue Technologien entwickelten und auch genetisch veränderte Wesen erschufen.

Als Eon 18 war, entschieden seine Eltern, ihre Kinder wegzuschicken und so kam es, das diese mit 6 Kindern, welche zu den Adelsfamilien beider Völker angehörten, angewiesen wurden, die Stadt zu verlassen. Dabei kam es, das Eon mit seiner Schwester Akhana sich von seinem älteren Bruder Adrianos trennte, da beide sich entschieden hatten, bei ihren Eltern zu bleiben. Nachdem sie sich getrennt hatten, rannte die beiden so schnell es ging durch die Straßen, während sie den kämpfenden Parteien so gut es ging auswichen. Schließlich erreichten sie den Thronsaal, wo sie ihre Eltern antrafen.

Und das keinen Augenblick zu früh, denn in diesem Moment setzten die Latianer zum alles entscheidenden Schlag an und so kam es, das die Alteraner gezwungen waren, ihren letzten Trumpf, welchen sie hatten einzusetzen. Und so kam es, dass die Stadt in einem hellen Licht erstrahlte, welches alle Lebewesen in sich einschloss.

Nachdem das Licht verschwunden war, war die Stadt verschwunden und es gab nicht mal eine Ruine, welche von der traurigen Geschichte erzählen konnte, die hier stattgefunden hatte. So kam es, das Adrianos Gruppe, welche nicht die einzigen Überlebenden waren, aus den Fehlern der Vergangenheit zu lernen und dafür zu sorgen, dass so was nie wieder vorkommen sollte.

So entstand die Legende von dem Volk von Atlantis …..
Doch was niemand wusste, war das alle, die sich noch in Atlantis befunden hatten überlebt hatten, doch sie hatten sich in eine Welt gebracht, wo alle physikalischen Gesetze außer Kraft gesetzt wurde.

Gefangen in einer feindlichen Umgebung, legten beide Parteien ihre Waffen nieder und begannen zum ersten Mal, zusammenzuarbeiten. Doch, obwohl die Jahre vergangen, merkten die Bewohner, das sich ihr Körper langsam veränderten und das sie nun extrem langsam alterten, weswegen sie die Versuche, von diesem Ort zu entkommen, einstellten und sich neuen Projekten widmeten. Bei einigen jedoch entwickelten sich die Körper weiter als bei den anderen, wobei sie Fähigkeit erlangen, diesen Ort zu verlassen und durch die Zeit zu reisen. Eon, der sich mittlerweile Aeon nannte, war einer dieser Personen, die sich nun Zeitwächter nannten.

Sich ihrer Macht bewusst, stellten sie für sich Regeln auf, die sie eisern befolgten. Doch genau gegen diese Regeln verstieße Aeon im Jahre 1670, als er bei seinen Reisen sah, wie die Zukunft der Menschen aussah und diese war sehr düster. Mit seiner Hilfe gelang es den Menschen zwar, einen wichtigen Sieg zu verbuchen, doch leider wurde dabei ein ganzer Clan, bis auf die jüngste Tochter, vollkommen vernichtet. Von Schuld zerfressen, dass es so weit gekommen war, nahm er das Mädchen auf und erzog es wie seine eigene Tochter.

Da er gegen die Regeln verstoßen hatte, wurde ihm die Rückkehr zu seinem Volk verwehrt, weswegen er mit seiner Ziehtochter durch verschiedene Zeitepochen reiste, bis er sich entschied, sich in Miami niederzulassen, wo er seinen Bruder, der sich nun Valnar Sorel nannte, im Auge zu behalten.


Sonstiges:


Avatar:
Aeon aus dem Spiel "Castlevania Judgement"



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 

Aeon

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Children of Darkness :: Bewerbung/Charaktere :: Charaktere :: Dämonen-