Dark-Fiction
 
StartseiteGalerieFAQMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Der Maskenball

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Chris
avatar


Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 22.11.10

Beitrag© By Chris So Feb 20, 2011 11:18 pm

Als er sah, wie sich Jeanne mit der Fremden Person Richtung der Dunklen Gelegenen Sitzgruppe hin bewegte. Da ihm dies nicht gefiel, löste er sich mit einem Handkuss von seiner Tanzpartnerin. Kurz blickte er noch zu seiner Schwester und gab ihr zu verstehen, dass sie sich um Morgaine kümmern sollte. Mit langsamen Schritten folgte er seinen beiden Zielpersoenen, wobei er für einen Moment das Gefühl hatte, beobachtet zu werden. Als er sich umdrehte und in die Richtung blickte, konnte er niemanden sehen, worauf er kurz mit den Schultern zuckte.

Obwohl er durch diesen Moment der unachtsamkeit Jeanne und den unbekannten aus den Augen verlor, konnte er die beiden durch ihren Geruch wahrnehmen. Als er sie wieder gefunden hatte, bleib er im Dunkeln des Schatten und beobachtet die beiden aufmerksam, um sofort einzugreifen, wenn es nötig wäre.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Maxim
avatar
Elder

Männlich Anzahl der Beiträge : 240
Alter : 36
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 06.01.09

Beitrag© By Maxim So Feb 20, 2011 11:33 pm

Eine Zeitlang blickte er Jeanne und dem Fremden zu, als er die Worte Daniella’s vernahm und sich ihr zuwandte, lächelte er sie an. „Ich sehe es….“ gab er leise von sich, während er es genoss, wie sie mit ihrem Kopf sich an ihn schmiegte. Als er wieder zur Tanzfläche runter sah, bemerkte er, wie der Typ sie in Richtung der Sitzbänke drückte, die im Dunkeln lagen. Doch als er nach unten gehen wollte, bemerkte er eine weitere Maskierte Person, die den beiden folgte. Sofort erkannte er an dem Gang, dass es sich um einen UBCS-Soldaten handelte, der anscheinend bemerkt hatte, dass er beobachtet wurde. Sofort zog sich Valnar von der Brüstung zurück, damit er nicht gesehen werden konnte, bevor er Daniella zu hauchte „Wollen wir nach unten gehen?“


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jeanne
avatar


Weiblich Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 28.03.09

Beitrag© By Jeanne Mi Feb 23, 2011 12:53 pm

Jeanne spürte wie die Menge immer mehr zunahm und auch ihre Nervosität nahm überhand geradezu Panisch krallte sie sich an den Hexer und hatte sogleich wieder das Gefühl von gewisser Sicherheit.
„Sicherlich genieße ich den Abend und auch so…nur diese Menschenmassen machen mir doch etwas Angst und lassen mir ein Unbehagen bereiten“, erklärte sie leise flüsternd und seufzte kurz.
Innerlich suchte sie nach einem gewissen Emotionalen halt, den sie aber auch nicht in Severus fand und wirkte leicht abwesend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://umbrella-nightmare.forumieren.com/
Severus
avatar


Weiblich Anzahl der Beiträge : 39
Alter : 27
Ort : Herzberg
Anmeldedatum : 14.12.10

Beitrag© By Severus Mi Feb 23, 2011 6:14 pm

Severus Augen blitzten schwarz unter den Schlitzen der Masek hervor. Seine Blicke glitten über Jeannes Schulter und nahmen Blickkontakt zu seinen Gehilfen auf, die sich sofort demonstrativ an den Ausgängen aufstellten, um ihm zu helfen, wenn man sie aus der Menge entfernen würde. Mit einem weiteren Nicken gab er den leuten zu verstehen, dass er sich Zeit ließ, um sie nciht wegzuschubsen. Er wusste nicht, welche Fähigkeiten der Engel hatte, um Morgaine vielleicht zu alarmieren, die nicht unbedingt weit auf den Sesseln saß und erschöpft die Augen geschlossen hatte.
Langsam drückte er Jeanne in die Richtung seiner Helfer, doch dies konnte sie nicht merken, da er sie durch einen stürmischen Walzer führte und sie herzlich anlachte. "Euch wird nichts geschehen, solange ich euch führe." hauchte er sanft und tauchte gänzlich in die Dunkelheit ab. Er sah wie die Umrisse der zwei Männer ihnen näher kamen und sich bereit machten, sie geräuschlos zu entfernen. Ein Nicken reichte und der erste schlang seinen Arm um Jeanne und drückte ihr ein Tuch auf den Mund, was eventuelle Schreie dämpfen sollte. Severus hielt sie noch immer wie im Tanz, damit sie sich etwas in SIcherheit wog und glaubte, dass er ise freikämpfen würde, weswegen er etwas zappelte und sich leise schimpfend zu seinem Helfer beugte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chris
avatar


Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 22.11.10

Beitrag© By Chris Mi März 16, 2011 11:04 pm

Mehr musste er nicht sehen, um endlich in Aktion zu treten. Kaum hatte der erste sie gepackt und ihr ein Tuch auf den Mund gedrückt, betätigte er zweimal sein Headset zweimal, um seiner Schwester das Zeichen zu geben, das die Lage sich zugespitzt hat. Kaum hatte er das getan, trat er mit schnellen Schritten aus dem Schatten und packte den Typen, welcher mit Jeanne getanzt hatte, am Nacken, wobei er ihm ein Scharfes Kampfmesser an dessen Kronjuwelen. „Sag deinen Leuten, sie sollen das Mädchen loslassen, wenn du nicht unbedingt Sopran singen möchtest“ sagte er mit ruhiger, aber Eiskalter Stimme. Währenddessen hatte sich auch seine Schwester Claire unbemerkt der Gruppe genährt und beobachte die Gruppe aufmerksam, wobei sie in ihren Händen zwei kleine Dolche versteckt hielt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Severus
avatar


Weiblich Anzahl der Beiträge : 39
Alter : 27
Ort : Herzberg
Anmeldedatum : 14.12.10

Beitrag© By Severus Mi März 16, 2011 11:34 pm

Für einige Sekunden durchdachte Severus seine Möglichkeiten diese Situation zu retten. Sein Körper fühlte sich für einen geraumen Augenblick wie gelähmt an, obgleich er diese Zeit nutzte um seine Möglichkeiten durchzuspielen. Vor seinem Gesicht erschien das malerisch perfekte Gesicht des gefallenen Engels, der ihm diesen Auftrag gegeben hatte. Das perfekte Gesicht war mit der bösartigen und bedrohlichen Bestrafung verbunden. Die Ausdrucksweise seines Auftraggebers ließ ihn erahnen, dass die Bestrafung weit schlimmer ausfallen würde, als das, was der Fremde ihm jemals antun konnte.

Erneut ging er seine Möglichkeiten durch. Seine magischen schienen ihm begrenzt, zudem er nicht an seinen Stab kam, da er ein Medium brauchte, um seine Energie bündeln zu können, obwohl es ihm durchaus möglich gewesen wäre, einen Zauber ohne ein Wort auszuführen – doch das würde ihn hier mehr als verraten! Erst jetzt fiel ihm sein neuestes Werk wieder ein. Das Gift, dass er gebraut hatte, lähmte für Stunden innerhalb von Sekunden, er hatte es an Ratten ausprobiert und auch an einen Menschen in einer Gasse. Wie würde es bei dem Fremden wohl wirken? Er hatte den kleinen Dolch in der Reichweite seiner Hand darin getaucht.
Blitzschnell rumpelte Severus Körper gegen den des Fremden, bevor die Klinge in das Bein des Fremden tauchte. Es war keine bedrohliche Verletzung, dennoch reichte sie aus, um das Gift in die Blutbahn zu bringen. Ob er darauf gut genug ansprach, würde sich zeigen und selbst wenn seine Reflexe und Bewegungen langsamer wurden, war das bereits ein Vorteil!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chris
avatar


Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 22.11.10

Beitrag© By Chris Do März 17, 2011 12:13 am

In dem Moment, wo der Fremde ihm den Dolch ins Bein rammte, gab Chris ein leises Knurren von sich. „Du verdammter Bastard“ hauchte er ihm kalt zu, wobei er ihm selben Augenblick mit seinem Kampfmesser in die Kronjuwelen des Fremden hineindrückte. Kurz darauf begann das Gift, was in seinem Kreislauf war, langsam seine Wirkung zeigte und ihm vor seinen Augen schwarz wurde, wobei er den Typen unweigerlich losließ.

Claire, die alles gesehen hatte, nutze den Augenblick zum Angriff, wobei sie mit einer schnellen und geschmeidigen Bewegung einen der Dolche auf den Typen, der Jeanne festhielt, warf. Der Dolch bohrte sich ohne größere Probleme in den Schädel des Fremden, der Jeanne instinktiv losließt. Ohne Große dann nachzudenken, sprang sie auf Jeanne zu und ergriff sie, bevor sie auf dem Boden aufschlug. Als sie merkte, dass mit ihrem Bruder etwas nicht in Ordnung war, blickte sie diesen fragend an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Severus
avatar


Weiblich Anzahl der Beiträge : 39
Alter : 27
Ort : Herzberg
Anmeldedatum : 14.12.10

Beitrag© By Severus Do März 17, 2011 12:17 am

Keuchend wurde Severus Statur etwas kleiner, bevor er den Schmerz weitestgehend ausblenden konnte, um das Geschehen zu überblicken oder sogar noch zu retten. Das Gift zeigte seine Wirkung, allerdings nicht die erhoffte. Er schien beeinträchtigt zu sein, allerdings nicht gelähmt, obwohl er das zu seinem Vorteil hätte nutzen können. Der schwere Samtumhang von Severus wirbelte um ihn herum, als er sich in Position warf und den Dolch leicht erhob und die Frau fixiert. Das Gift würde sich so schnell nicht von der Klinge lösen, was bedeutete, dass er sie nur kratzen musste.

"Gib mir das Mädchen." fauchte Severus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daniella
avatar
Elder

Weiblich Anzahl der Beiträge : 218
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 05.07.09

Beitrag© By Daniella Do März 17, 2011 12:37 am

Daniella sah das geschehen und immer mehr konnte sie ihre dunkle und Schizophrene Seite nicht mehr unterdrücken. Ihre Aura wurde Dunkel und Machtvoll, die Augen wurden Blutrot und anstatt einer Kreisrunden Pupille wurde sie zu einem kleinen Katzenartigen Schlitz. Zwei Schwarze Schwingen mit Rubinroten Spitzen ragten aus ihren Rücken, Imposant und Bedrohlich zugleich. Federn flogen langsam herunter und mit knurrender und tiefer Stimme wandte sie sich zu Valnar „Ich gehe kurz dahin“, und machte einen Mächtigen Satz.
Dabei riss sie die Maske von ihrem Gesicht und landete vor Claire und fixierte Severus mit Mordlustigem Blick.
„Verschwinde oder es wird dir noch leidtun GEWÜRM!“, knurrte sie und auch ihre Stimme wirkte verzerrt. Sie nahm eine Bedrohliche Haltung ein und Streckte ihren Arm aus, woraufhin eine Schwarze Sense erschien.
Ihr Haar verfärbte sich Schwarz und wurde länger, ihre Augen glühten feurig und ein Maliziöses grinsen heftete sich auf ihre Lippen.
Als die Menge sah was da vor sich ging flüchteten einige schreiend aus dem Ballsaal und verursachten ein Furores Chaos an.
Der Todesengel war nun voll in Aktion. „Du Stinkst nach Rosenkreuz und nach IHM“, fauchte Daniella bosartig.
„Sie zu das du Land gewinnst…oder du wirst einen Gnadenlosen Tod erfahren auf das deine Seele niemals seinen Frieden finden wird“.



Because you are a Precious little Princess
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Maxim
avatar
Elder

Männlich Anzahl der Beiträge : 240
Alter : 36
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 06.01.09

Beitrag© By Maxim Do März 17, 2011 1:22 am

Als jemand im Saal zu schreien begann, weckte dies sofort Valnar’s Interesse, weswegen er nach unten sah und das was er zu sehen bekam, gefiel ihm ganz und gar nicht. Besonders da anscheinend Jeanne das Ziel war. Noch bevor er etwas unternehmen konnte, hatte auch schon Daniella die Initiative ergriffen. Gerade als er noch sagen wollte, das sie nicht zu sehr auffallen sollte, war sie schon längst runtergesprungen, was in er Menschlichen Menge nur noch mehr für Aufregung sorgte. So viel zur Geheimhaltung sagte er mit einem leisen Seufzen in seinen Gedanken, bevor er über die Brüstung sprang und sanft auf dem Boden aufkam, wodurch die Leute noch hysterischer wurden.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chris
avatar


Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 22.11.10

Beitrag© By Chris Do März 17, 2011 1:52 am

Als Claire hörte, wie der Mann sie anfauchte, grinste sie diesen nur Schadenfroh an. „Ach? Du und welche Armee den?“ sagte sie mit spöttischer Stimme, während ihre Augen umher huschten und die Lage sondierten.

Zwar lautete der Befehl, unauffällig zu sein, doch leider war dies nicht möglich gewesen. Vor allem, da ihr Bruder anscheint außer Gefecht gesetzt wurde und es noch zwei weitere Potenzielle Gegner gab. Zwar hatte sie noch eine Beretta bei sich, doch kam sie im Moment nicht an diese heran, weil sie Jeanne‘s Köper so unglücklich festhielt, dass dieser genau auf ihrem Halfter lag. Während sie über ihre weiteren Optionen nachdachte, mischte sich eine weitere Person ein, die sie als Engel identifizierte und erst, als sie die Stimme hörte, wusste sie auch schon, wer ihr nun zur Hilfe gekommen war. „Lady Daniella“ gab sie mit leicht verwunderter Stimme, da sie es nicht erwartet hatte, das die Haushälterin der Sorel’s so sein konnte. Zwar hatte sie schon das eine oder andere Gerücht gehört, doch Daniella mit eigenen Augen so zu erleben, war schon ein Erlebnis für sich.

Chris, der inzwischen sich ein klein Wenig erholt hatte, sah wie Daniella sich nun eingemischt hatte und zuckte bei dem Wort Rosenkreuz leicht zusammen, wodurch er sich wieder an den Vorfall erinnerte, der seine ganze Familie ausgelöscht hatte. Gerade noch rechtzeitig sah er, wie jemand eine Waffe hervorholte und damit auf Daniella zielte, worauf er instinktiv nach seiner Beretta , die sich hinter seinen Rücken befand, griff und hervorholte. Kaum hatte er die Waffe angelegt, drückte er auch schon ab, worauf man einen lauten Knall hören konnte, bevor der andere zu Boden ging.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Severus
avatar


Weiblich Anzahl der Beiträge : 39
Alter : 27
Ort : Herzberg
Anmeldedatum : 14.12.10

Beitrag© By Severus Do März 17, 2011 10:40 am

Severus rollte genervt mit den Augen. Dies schien der erste Augenblick zu sein, in dem er völlig die Fassung zu verlieren schien. Er strebte danach dem mächtigen Orden anzugehören und dort seine Fähigkeiten unter Beweis stellen zu dürfen und das aufgetauchte Geflügel und das Geschwisterpaar machten es ihm nicht gerade leicht. Die Menge stieß auseinander und flüchtete und immer mehr schienen sich für sein Vorhaben zu interessieren.
Er hoffte, dass der Engel nicht eingreifen würde, der Jeanne begleitet hatte. Zwei Engel würde er nicht schaffen und schon gar nicht einen Todesengel.

Seine schwarzen Augen fixierten die Schwester, die das Objekt seiner Begierde in den Armen hielt. Was nun? Vielleicht konnte er sich Jeanne schnappen und dem Engel ausweichen. Kurzerhand fixierte er einen seiner Helfer, den er in dem Getümmel erkannte und beide rückten ein Stück nach vorne.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Morgaine
avatar
Illuminati

Weiblich Anzahl der Beiträge : 323
Alter : 27
Anmeldedatum : 23.11.08

Beitrag© By Morgaine Do März 17, 2011 10:47 am

Das Getümmel und Getuschel hatte sie bereits aufmerksam werden lassen. Gestresst und angestrengt erhob sich der schwangere Engel aus dem Sessel und fixierte den Punkt, in dem es scheinbar ordentlich zur Sache ging. Doch was sie mitten in dem Getümmel sah, gefiel ihr nicht - es war Jeanne. Auch der Todesengel war nicht ihr Interesse, er hätte Jeanne sofort angreifen können. Doch jetzt er kannte sie auch die Aura des Engels und hoffte, dass davon keine Gefahr ausging.

"Aus dem Weg." fauchte Morgaine und schubste einige aus dem Weg. Plötzlich stieß s0e heftig mit jemanden zusammen."Passt doch auf!" zischte Morgaine, während sie sich aufrapppelte und die angebotene Hand ausschlug. "Geht mir aus dem Weg." forschte sie ihn an, ohne einen weiteren Blick auf ihn zu richten. Sie fühlte ein Stechen in ihrem Körper - scheinbar regte sie sich einfach zu viel auf. "Nicht gut ..." Durch das Getümmel zu kommen war unmöglich und selbst auf eine Schwangere wurde keine Rücksicht genommen. Aus Morgaines Rücken stießen die schwarzen Fingern, sie spannten sich majestätisch und schon stieß die Menge auseinander um ihr den Weg freizumachen. In Gedanken wusste sie, dass alle hier zu unvorsichtig gewesen war - sie selbst inklusive. Sofort fielen ihre Augen auf den Hexer, seine angespannte Haltung verriert ihr, dass er der Urheber dieser Sache war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://venedigs-masken.forumieren.com/
Daniella
avatar
Elder

Weiblich Anzahl der Beiträge : 218
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 05.07.09

Beitrag© By Daniella Do März 17, 2011 6:35 pm

„Verschwinde du Jämmerlicher Wicht“, dabei hielt Daniella Severus die Klinge ihrer Sense an seine Kehle. Blanke Wut zierte ihr Gesicht und wandte sich kurz mit ihren Worten zu Claire welche Jeanne im Arm behielt. „Claire sie zu das du mit Jeanne hier verschwindest…während ich mir diesen Kerl hier vorerst Vorknöpfen“, danach schaute sie wieder in die schwarzen Augen Severus.
Das Lange Schwarze Haar ragte bis zum Boden und die Flügel schlugen einige male auf und ab, sodass weitere Federn herabfielen. Ein Psychotischer Blick platzierte sich auf ihrem Gesicht und das grinsen wich von ihren Lippen.
Einen der herankommenden Schergen welche sie ihr näherten hatten auch gleich Bekanntschaft mit ihrer ‘Death scythe‘ gemacht. Die Klinge bohrte sich, dem Handlanger Severus, langsam in den Schritt und riss dieser mit einer Wahnsinns Wucht nach oben, man konnte das laute Knacken zerberstenden Knochen und das Geräusch spritzenden Blutes hören. Einige Innereien landeten mit einem ‘Flatsch‘ auf dem Boden und Daniella’ s Züge wurden völlig Wahnsinnig.
Sie wirkte der Todesgott Persönlich, voll von Blut besudelt stand sie in der Pfütze und gab ein irres Lachen von sich.
Als der zweite Scherge das sah ergriff er ebenso die Flucht doch gelang ihm diese nicht. Daniella schwang die Sense in seine Richtung und spaltete ihm den Schädel und dieser sackte mit halbem Schädel zusammen.
„Und nun zu dir“, knurrte sie leise, der Augenblick nahte, doch hielt sie Plötzlich jemand von hinten fest. Sie war kurz davor und doch der griff war hart um ihre Taille gebunden. „Wer wagt es!?“, fauchte sie mit tiefer Stimme und Schlug um sich wobei sie das Gesicht Valnar‘ s traf. Sie hielt in diesem Moment inne als er das tat. „LASS MICH LOS!!“, schrie sie ihn an, keifte richtig und versuchte sich seinem Griff zu Entziehen.



Because you are a Precious little Princess


Zuletzt von Daniella am Do März 17, 2011 8:39 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Morgaine
avatar
Illuminati

Weiblich Anzahl der Beiträge : 323
Alter : 27
Anmeldedatum : 23.11.08

Beitrag© By Morgaine Do März 17, 2011 6:48 pm

Morgaine schritt etwas näher heran, doch schon begann das Blutbad, das Daniella anrichtete. Obwohl Morgaine das schockierte, war ein gewisser Teil in ihr, der an seinen Ketten riss, fasziniert von diesem ungezügelten Gefühlsausbruch, der so viel Hass, Aggresssivität und Wahnsinn enthielt, sodass Morgaine wie versteinert stehenblieb und Valnar erblickte, der sie umfasste und schließlich zügelte. Auch an Morgaines Kleid klebte etwas Blut und ihr Körper begann zu rebellieren. Doch sie riss sich zusammen und suchte Jeanne in dem Getümmel.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://venedigs-masken.forumieren.com/
Severus
avatar


Weiblich Anzahl der Beiträge : 39
Alter : 27
Ort : Herzberg
Anmeldedatum : 14.12.10

Beitrag© By Severus Do März 17, 2011 6:54 pm

Kein Wunder, dass sein Auftraggeber, es nicht selbst tat. Er kannte die Gefahren und die Unberechenbarkeit seiner Gegner und wollte sich scheinbar keineswegs selbst in den ersten Ansturm stellen. Wie geschickt. Auf Severus Gesicht erschien ein leicht irres Grinsen, bevor er den Todesengel musterte. "Ihr seid doch alle völlig irre." fauchte Severus und blickte an sich hinab, er war von Blut übersäht.
Sein Blick glitt zum schwangeren Engel und etwas an ihr, fesselte ihn. War sie nicht gut? Hatte man ihm nicht gesagt, dass sie eine von den Guten war? Weshalb reagierte sie so fasziniert auf diesen Wutausbruch?

Wahnsinn war das!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Maxim
avatar
Elder

Männlich Anzahl der Beiträge : 240
Alter : 36
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 06.01.09

Beitrag© By Maxim Do März 17, 2011 9:05 pm

Valnar, der mit langsamen Schritten auf das Geschehen zugegangen war, schüttelte den Kopf. Zwar wusste er das Daniella so eine Seite hatte, doch heute erlebte er sie zum ersten Mal so, was ihn irgendwie faszinierte. Langsam trat er hinter Daniella und legte seine Hand auf ihre Schulter, wobei er eigentlich versuchen wollte, sie zu beruhigen, doch als sie ihre Faust in sein Gesicht vergrub, taumelte er unerwartet nach hinten.

Autsch… der Schlag hat gesessen schoss es ihm durch den Kopf, wobei er Daniella leicht verwundert ansah. „Tut mir leid, aber du bist außer Kontrolle“ sagte er mit sanfter Stimme, wobei er sie wieder packte, sie dann an sich heranzog und sie Zärtlich, aber leidenschaftlich küsste. Im selben Moment legte er seine Hand auf ihre Brust und sprach einen Schlafzauber auf sie.

Als er spürte, wie ihr Körper erschlaffte, hielt er sie fest an sie gedrückt und blickte den Fremden an. „Geh solange du noch kannst. Aber bist du nicht innerhalb einer Minute verschwunden, werde ich dich Umbringen“ sagte er mit kalter Stimme, bevor sein Blick zu Morgaine glitt und sie ansah.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chris
avatar


Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 22.11.10

Beitrag© By Chris Do März 17, 2011 9:06 pm

Chris, der mit langsamen Schritten zu Claire gegangen war und ihr mit der bewusstlosen Jeanne halt, blickte kurz zu seiner Schwester, als Daniella im Alleingang die letzten beiden Gegner ausschaltete. Auch als er sah, was Daniella Valnar die Faust ins Gesicht schluck, musste er leicht schlucken. Aus Angst, ins ihr Schussfeld zu kommen, entfernten sich die Geschwister mit Jeanne aus der Gefahrenzone, doch als sie sahen, wie Valnar Daniella küsste, sackten bei ihnen die Kiefer nach unten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daniella
avatar
Elder

Weiblich Anzahl der Beiträge : 218
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 05.07.09

Beitrag© By Daniella Do März 17, 2011 9:16 pm

Als Valnar sie zu sich heranzog versuchte sie sich weiterhin zu wehren doch dann als seine Lippen ihre berührten hielt sie inne, erwiderte den Leidenschaftlichen Kuss, vergrub ihre Finger in dem Platinfarbenden Haar und schloss ihre Augen langsam.
Nachdem er seine Hand auf ihre Brust legte errötete sie, doch dann durchströhmte sie eine Niederschlagende Müdigkeit. Ihr Körper sackte in Valnar‘ s Armen zusammen und schlief. Ihre Form nahm wieder die Alte an, das Schwarze Haar wurde Dunkelviolett und die Flügel zerbarsten in Federn. Sie wirkte im Schlafenden Zustand so Unschuldig und Friedlich.



Because you are a Precious little Princess
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Morgaine
avatar
Illuminati

Weiblich Anzahl der Beiträge : 323
Alter : 27
Anmeldedatum : 23.11.08

Beitrag© By Morgaine Do März 17, 2011 9:37 pm

Stille herrschte um Morgaine. Ihr Kopf war völlig leer, als das grausamste Schauspiel begann, das man ihr in diesem Zustand hätte antun können. Morgaine nahm nichts wahr, keinen Laut, keine Stimmen, kein Gefühl - sie fühlte sich leer. Heiße Tränen bahnten sich über die Wangen, sickerten unter der Maske hervor, deren Spitze durchnässte und sich fest an ihre Haut klebte.

Erst jetzt kehrten Gefühle in Morgaines Körper, zu viele, als das Morgaine hätte ruhig bleiben können und ihre dunkle Seite sah sich nun mehr als bestätigt. Wut, Hass, Verletzung - alles Negative wütete in Morgaines Körper. Morgaines Hände ballten sich zu Fäusten, die Fingernägel gruben sich in das eigene Fleisch, während das Blut aus den Wunden sickerte. Sie wollte etwas sagen, doch ihre Stimme versagte. Sie fühlte sich hilflos und allein gelassen, niemand war hier, um die völlig zerstörte Morgaine aufzufangen. Das unweigerliche passierte. Morgaines Haare verfärbten sich blitzartig in ein Schwarz, wie es niemals existieren konnte, die Augen wurden dunkler. Hasserfüllt blickte die Schwangere zu ihrem Mann, der noch immer mit seine Liebsten beschäftigt war, der Kuss war zu vertraut.

Schmerzen regten sich in ihrem Körper, die sie vor lauter Hass und Wut nicht lokalisieren konnte und nur verschwimmen wahrnahm, dann stieß sie in die Luft und stürzte sich auf den Hexer. Mit ihrem ganzen Gewicht brachte sie ihn zu Fall, riss ihn zu Boden und schlug auf ihn ein. Die Umstehenden wirkten schockiert mit welcher Kraft und Bösartigkeit Morgaine zuschlug und jeder wusste, sie würde erst ablassen, wenn man sie von dem mittlerweile fast regungslosen Körper wegziehen würde. Blut klebte an ihren Fingern, während der Hexer unter ihr hilflos seine Arme schützend vor sein Gesicht hielt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://venedigs-masken.forumieren.com/
Severus
avatar


Weiblich Anzahl der Beiträge : 39
Alter : 27
Ort : Herzberg
Anmeldedatum : 14.12.10

Beitrag© By Severus Do März 17, 2011 10:28 pm

Das einzige, was Severus Auftrag jetzt noch beschrieb war: Völlig misslungen!

Es wurde auch nicht besser, als der schwangere Engel dazustieß, denn er wusste, dass die Lahmlegung des anderen Engels nicht Sicherheit bedeutete, als er die Fraumusterte, die völlig entsetzt zu sein schien. Erst jetzt begriff er. Der Mann küsste wohl scheinbar den falschen Engel und das mit Absicht. Oh Elend ... Sie war genauso wie die andere, dunkel und böse. Und der Hexer, war das Opfer.

Die Chancen sich dem Wutausbruch des Engels zu entziehen waren gering. Sie riss ihn zu Boden und ehe er sich effektiv wehren konnte, schlugen ihre Fäuste auf ihn ein. Mit der Wucht dieser Schläge hatte er nicht gerechnet und auch niccht, das niemand diese wutentbrannte Frau von ihm riss. Er spürte wie sein warmes Blut über sein Gesicht sickerte und wedelte kraftlos mit den Armen vor seinem Gesicht herum, die Maske war inzwischen zerstört.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chris
avatar


Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 22.11.10

Beitrag© By Chris Fr März 18, 2011 5:29 am

Inzwischen waren auch die Restlichen UBCS Team-Mitglieder, sowie ein paar weitere zivile Einsatzkräfte Umbrella‘s eingetroffen und sorgten dafür, das Ruhe in den Ballsaal einkehrte, während der Teamarzt sich um die bewusstlose Jeanne kümmerte. Währenddessen hatten die Geschwister Redfield Valnar die Bewusstlose Daniella abgenommen und sie neben Jeanne gelegt.

Was jedoch niemand ahnte, dass die Dunklen Mächte des Rosenkreuz Ordens für den Augenblick abgewandt waren, indem der Fremde festgenommen wurde und seine Helfer neutralisiert waren. Aber unter den Gästen, befand sich unbemerkt ein weiterer Agent des Ordens.

Während Chris sich gerade mit seiner Schwester unterhielt, vernahmen beide ein leises Rollern mehrerer Metallener Objekte, worauf sie sich umsahen. Als sie die Metallischen Kugeln bemerkten, war es schon zu spät, da diese schon im nächsten Augenblick explodierten und den Raum in Gleisendes Licht getaucht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Maxim
avatar
Elder

Männlich Anzahl der Beiträge : 240
Alter : 36
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 06.01.09

Beitrag© By Maxim Fr März 18, 2011 5:31 am

Nachdem Valnar Daniella betäubt hatte, seufze er zwar erleichtert auf, doch irgendwie hatte er das Gefühl, mit seiner Aktion Morgaine verletzt zu haben. Als dann weitere Einsatzkräfte des Konzern eintrafen, darunter auf das komplette U.B.C.S.-Alpha Team, fragte er sich schon, was sie hier zu suchen hatten. Eins war ihm gewiss, er müsste unbedingt mit Leon darüber reden ….

Aber das war ihm im Moment egal, da er nun, so wie es aussah, Morgaine beruhigen müsste, weswegen er Chris und Claire zu sich heranwinkte. Als die beiden dann zu ihm gekommen waren, übergab er die bewusstlose Daniella in die Obhut der beiden Geschwister, bevor er sich dann Morgaine zuwandte, die im Moment auf den Wehrlosen Mann einprügelte. Sofort trat er an seine Ehefrau heran und riss sie von dem Fremden runter. „Morgaine, du bringst ihn noch um“ sagte er mit beruhigender Stimme, wobei er zwei Soldaten zunickte, die sofort zu dem Mann gingen und ihn auf die Beine rissen.

Noch bevor er was sagen konnte, wurde es im Raum unerträglich Hell, worauf er die Augen schließen musste und Morgaine an sich drückte.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cain
avatar


Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 23.01.09

Beitrag© By Cain Fr März 18, 2011 5:34 am

Cain, der eigentlich nur als Beobachter mitgehen sollte, war die ganze Zeit unter den Maskierten Menschen und hatte alles beobachtet. Auch hatte er die Aktion, welche der Hexer gemacht hatte, kritisch betrachtet und war schon kurz davor gewesen, ein zugreifen, als er einen der beiden Redfield Werwölfe sah. Doch aus irgendeinem Grund hielt er sich zurück, weil er sehen wollte, wie sich Serverus nun aus der Zwickmühle befreien würde, doch leider hatte der Hexer die Feinde eindeutig unterschätzt, was unweigerlich zu seiner Niederlage führen würde.

Auch als dann Daniella ohne Vorwarnung auftauchte, blieb er ruhig, vor allem, da er spürte, dass etwas Bedrohliches von seiner Ehemaligen Hausangestellten ausging. Auch als sein Verhasster Vater auftauchte, musste er schweren Herzens seine aufkommende Wut unterdrücken, da er auf so ein Zusammentreffen nicht ausreichend vorbereitet war. Als dann, nachdem Serverus gescheitert war, trafen weitere Einsatzkräfte, wobei sich in seinen Kranken Gedanken langsam ein Plan entwickelte.

Doch musste er warten, bis die Feindlichen Soldaten anfingen, sich um die Menschen zu kümmern. Erst da nutze er die Gelegenheit und ließ ein paar Blendbomben auf den Boden fallen und trat diese mit seinem Fuß, worauf sie langsam in die Mitte des Raumes zurollten, wo sie auch kurze Zeit später explodierten und den Raum in gleißendes Licht tauchten. In dem Moment sprang er nach vorne, wobei er einen Feindlichen Soldaten packte und mit einem kräftigen Ruck diesem das Genick brach, bevor er dessen Waffe an sich riss und einem weiteren Soldaten niederschoss.

Kaum hatte er das getan, sprintete er sofort los, da er nur noch für paar Sekunden den Vorteil für sich nutzen konnte. Im Laufen drückte er noch ein paarmal ab, wobei die Kugeln die beiden Soldaten trafen, welche Serverus festhielten und diese dann zu Boden gingen. Als er dann bei dem Hexer angekommen war, packte er diesen am Kragen. „Du hast jämmerlich versagt und ich freue mich darauf, wenn der Lord dich bestraft“ sagte er mit gehässiger Stimme, wobei er zwei weitere Soldaten über den Haufen schoss, bevor er ein Portal öffnete und den schon übelzugerichteten Serverus hindurch warf. Für einen Moment blieb er beim Portal stehen, während die Wirkung der Blendbomben langsam nachließ und blickte Valnar vernichtend an.

„Pass auf, wir holen uns noch deinen Wertvollen Schatz und du wirst es nicht mal verhindern können“ rief er diesem noch zu, wobei er Morgaine anblickte und ein Teuflisches Grinsen in seinem Gesicht zu sehen war. Dann trat er ebenfalls durch das Portal, worauf es sich auch schon schloss.


TBC : Rosenkreuz Unterschlupf
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Morgaine
avatar
Illuminati

Weiblich Anzahl der Beiträge : 323
Alter : 27
Anmeldedatum : 23.11.08

Beitrag© By Morgaine Fr März 18, 2011 2:33 pm

Das Böse in Morgaine triumphierte, es konnte leben, sich frei entfalten und vdrängte zur Belohnung den Schmerz in ihrem Körper. Morgaines fast schwarze Augen blickten den hexer verachtend an, während sie auf ihn spuckte und man sie augenblicklich von ihem runter riss. Morgaine begann zu schreien und zu strampeln und es muss Valnar sicherlich schwer gefallen sein, den strampelnden und sich wehrenden Engel irgendwie festzuahlten. "LASS MICH LOS, SOFORT!" keifte Morgaine und versuchte ihn zu beißen, besonders da sie wusse, wer sie nun hielt. "Lass mich los, sonst bist du dran." sie blickte ihn über die Schulter an, die pechschwarzen Augen schienen ihn zu durchbohren.

Dann kniff sie die Augen zusammen, als das Licht den Raum verhüllte und schließlich erblickte sie Cain. "Dann mach's doch." schnaubte Morgaine wutentbrannt und riss sich die beschmutzte Maske vom Gesicht. Ihr Gesicht war voller Blut und Tränen. Innerlich kochte es in ihr, sie wollte noch mehr, sie wollte diese Rachsucht noch einmal. Noch immer waren ihre Augen schwarz, das Haar verlor nur geringfügig das Schwarz, sie blieben erschreckend dunkel, doch ihre Augen blieben schwarz, sie war verletzt. Erst jetzt zuckte der Schmerz merklich durch ihren Körper und sie blieb stocksteif stehen. Sie versuchte sich Überblick zu verschaffen, etliche waren tot ...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://venedigs-masken.forumieren.com/
Gesponserte Inhalte




Beitrag© By Gesponserte Inhalte

Nach oben Nach unten
 

Der Maskenball

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Einladung zum Maskenball

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Children of Darkness :: Venedig-