Dark-Fiction
 
StartseiteGalerieFAQMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Shigeru's Loft

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
Shigeru
avatar


Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 31.03.09

Beitrag© By Shigeru Fr Sep 03, 2010 11:16 pm

NC-17

Nachdem er seine Frage gestellt hatte und sie auch schon von seinem Glied gelöst hatte, nickte er nur leicht, wobei er sie sanft zu sich auf Bett zog, wo sie sich auch schon kurz darauf sich so positionierte, das er einen schönen Ausblick auf ihre Schamlippen hatte. Nachdem sie wieder angefangen hatte, seinen kleinen Freund mit ihren Lippen und ihre Zunge zu verwöhnen, keuchte er leise auf, bevor er auch anfing, mit seiner Zunge sanft über ihre Schamlippen zu lecken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daniella
avatar
Elder

Weiblich Anzahl der Beiträge : 218
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 05.07.09

Beitrag© By Daniella So Sep 05, 2010 9:47 pm

NC-17

Daniella spürte das heiße und innige Verlangen nach Shigeru und drängte ihre Lippen fester um sein Glied, welcher hart in ihrem Mund zu pulsieren begann. Ein leises keuchen entwich ihren Mund und begann dann fester an seiner Eichel zu saugen. Verspielt knabberte sie zaghaft an der Kuppe herum und benutzte ihre Hand um ihn weiter zu stimulieren.



Because you are a Precious little Princess
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shigeru
avatar


Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 31.03.09

Beitrag© By Shigeru Do Nov 11, 2010 1:33 am

NC-17

Je intensiver sie wurde, umso mehr begann er sich unter ihr zu winden, da sie ihn langsam zur Extase trieb. „O Gott… „ keuchte er und blickte sie mit einem sehr erregten Blick an. „Wenn.. du so weitermachst, kann ich mich nicht mehr zurückhalten“ gab er leise keuchend von sich, wobei er leicht zusammenzuckte, als sie anfing, an seiner Spitze zu knabbern, während sie ihm nebenbei einen runterhollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daniella
avatar
Elder

Weiblich Anzahl der Beiträge : 218
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 05.07.09

Beitrag© By Daniella Fr Nov 12, 2010 1:41 am

NC-17

„Dann halte dich nicht zurück“, sprach sie grinsend und schloss ihre Augen. Dabei drängten sich ihre Lippen wieder um sein Glied und saugte stärker an seiner Eichel.
„Shigeru…zeigs mir“, verlangte sie keuchend und spürte wie nun langsam und erhaben nun ihre Feuchtigkeit heraustrat.



Because you are a Precious little Princess
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shigeru
avatar


Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 31.03.09

Beitrag© By Shigeru Fr Nov 12, 2010 2:26 am

NC-17

Grinsend strich er ihr zärtlich über den Kopf und hauchte „Wenn du so sehr meinen Samen haben willst, werde ich deinem Wunsch nachkommen“ ihr leise zu. Als sie dann wieder anfing, ihm einen zu blasen, keuchte Shigeru vor Erregung auf, wobei er sich leicht aufbäumte. Es dauerte nicht sehr lange, bis Daniella eine Ladung seines Spermas in den Mund geschossen bekam.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daniella
avatar
Elder

Weiblich Anzahl der Beiträge : 218
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 05.07.09

Beitrag© By Daniella Sa Nov 20, 2010 12:35 am

NC-17

Als Daniella seinen Sperma in Empfang nahm schluckte sie es langsam und genüsslich herunter. Nachdem sie alles heruntergeschluckt hatte, leckte sie sich über die Lippen und grinste. „Hmmm…nicht schlecht“, sprach sie leise und richtete sie sich wieder auf. Ihr Violettes Haar hing ihr Wirr ins Gesicht und strich dem Engel langsam über die Wange. „Und schon fertig?“



Because you are a Precious little Princess
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast


Beitrag© By Gast Mi Feb 23, 2011 10:01 am

(Komme vom westlichen Friedhof)

Eigentlich mochte Diana ja ihren Job, bei der Firma Unbrella. Nun das pure Glück war ihr noch nie begegnet, das Leben hatte ietwas von einer zartbitteren Schokolade. Es schmeckte den Wenigsten und Seltenen. Aber so schnell ihr Argwohn gekommen war, so schnell war er wieder verflogen. Eine Hauch Ironie lag oft spontan in ihrer Stimme. Das Geld war untergebracht, in einem Schließfach der Bank.
Als sie den Geldbeutel herauszog, um den Busfahrer zu bezahlen, dachte sie kurz daran. "Danke" sagte sie, als sie das Rückgeld zurücksteckte. Gedankenverloren schob sie den Geldbeutel zurück, als ihr Handy klingelte. Eine aufgeregte Stimme drang aus dem Gerät an ihr Ohr. Förmlich drückte ihr ein Kollege eine Aufgabe auf ihre Ohren. Das nicht nur sprichwörtlich, sondern auch mit seinem Anruf. Eigentlich wollte Diana ihn weh wendet abwehren, laut sagen sie habe jetzt Feierabend. Jedoch hielt sie ihren Mund und fuhr nur eine Station weiter, von der es nur ein Stück zu der Firma war. So kam es das Sie wenig später mit einer verschlossen Mappe zu Shigeru`s Loft unterwegs war.
Es war ruhig in ihrem Kopf, wenn ihr etwas zu viel wurde, so schien es ein Notknopf da zu sein. Sie lächelte, als sie an seiner Tür klingelt. Das geschehe des Tages, der Stress war wie weggeflogen. "Diana" sprach sie in die Sprechanlage und hoffte das Er ihre Stimme erkennen würde.
Nach oben Nach unten
Shigeru
avatar


Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 31.03.09

Beitrag© By Shigeru Do März 10, 2011 9:03 pm

Eigentlich wollte er sich einen gemütlichen Abend bei sich zuhause machen. Nur Er, ein gutes Buch und ein lieblicher Wein, mehr wollte er in diesem Augenblick nicht. Doch irgendwie wollte ihm das Schicksal einen Ruhigen Abend nicht gönnen, denn kaum hatte er sich in seinen Sessel gesetzt, klingelte seine Sprechanlage, was bedeute, das jemand ihn sprechen wollte. Leise seufzend erhob er sich aus seinem Sessel und ging zur Tür. Kaum hatte er die Sprechanlage aktiviert, hörte er eine Weibliche Stimme, die den Namen „Diana“ sagte. Zwar runzelte er die Stirn und fragte, wer sie war, doch drückte er den Knopf, der die Untere Tür öffnete. „Nehmen sie den Aufzug bis nach ganz Oben“ sagte er nur noch, bevor er sich von der Sprechanlage abwandte und die Tür öffnete und gespannt war, wer sie war
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast


Beitrag© By Gast Do März 17, 2011 1:48 am

Diana atmete entspannt durch, seine Anweisung war klar. Sie zog ihren Mantel zurecht und musterte ihre Haare in ihrem Spiegelbild. Dann drückte sie die Tür auf und nahm den Weg zum Fahrstuhl. Sie mochte die Firma Unbrella. Eigentlich sprach nichts gegen sie. Das, was sie am meisten störte, das es Leute gab, die von Arbeit sprachen und solche die sie taten. Diese Menschen gaben es überall.
Nach einer Kriegsverletzung, die sie in einem Kampf damals zugezogen hatte, wurde sie Medizinische in einer Klinik untersucht.Man entdeckte bei ihr damals Gehirnbereiche, die völlig von der Norm abwichen. Das war der Grund, wieso sie dann in die Firma aufgenommen wurde. Die Tests erwiesen, dass sie rasch lernen konnte. Sie hatte eine gutes Gedächtnis und konnte sich Formeln recht gut merken.
Sie blickte zu der Mappe, die sie ihm überbringen sollte. Was wohl darin war, fragte sie sich insgeheim. Aber sie hätte sie nie aufgemacht. Wahrscheinlich noch mit Zähnen und Kaulen verteidigt ,hätte jemand versucht sie zu rauben. Sie lächelte, bei der Vorstellung. Manche ihre Kollegen fand ihr Pflichtgefühl komisch, belächelten sie dafür. Das Sie sich schon beschoben vorkam ihnen gegenüber.
"Guten Abend,Herr Shigeru. Ich komme aus der Firma, darf ich eintreten?" fragte sie ihn.
Nach oben Nach unten
Shigeru
avatar


Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 31.03.09

Beitrag© By Shigeru Di Apr 12, 2011 12:13 pm

Als sich die Fahrstuhltür auf seiner ebene aufging, staunte er nicht schlecht, wer da heraus kam. Doch leider hatte sein Besuch, als sie ihn bei seinem Richtigen Namen angesprochen hatte, seinen Argwohn geweckt. Mit einem Freundlichen Lächeln trat er zur Seite, so dass sie seine Wohnung betreten konnte. Doch kaum hatte er die Tür hinter ihr geschlossen, packte er sie und drückte sie mit dem Gesicht an die Wand, so dass sie sich nicht mehr bewegen konnte, wobei er seitlich neben ihr stand, so dass sie nicht austreten konnte.

Noch bevor sie was sagen konnte, drückte er ihr die Spitze eines Kunai’s seitlich an ihre Halsschlagader. „So… wer sind sie wirklich und woher kennen sie meinen Richtigen Namen? Den kennen nur wenige Leute in der Firma und sie gehören nicht dazu“ fragte er sie mit eiskalter Stimme.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast


Beitrag© By Gast Di Apr 12, 2011 8:19 pm

Diana war völlig überrascht von dem spontanen Angriff des Mannes. In ihrem Schreck fiel die Tasche auf dem Boden.Sie hoffte das nichts drin war, was zerbrechlich war. "Hoppla"sagte sie und dachte nach ob sie sich wehren sollte. In diesen Momenten erschien die Zeit wie Zeitlupe gehen. Schließlich ergab sie sich dem Schicksal. "Verdammt, dann fragen sie ihren Sicherheitsdienst.Ich kenne dort jemand persönlich. Wenn ich nicht zu der Firma gehören würde, dann wäre ich gar nicht gekommen. Ich hatte echt einen Misttag " schimpfte die junge Frau.
Ihre Augen blickten ruhig auf ihn. Ruhig atmete sie durch.
"Sagen wir ich weiß ihn einfach".Fieberhaft überlegte sie woher sie den Namen kannte, aber bei dieser Behandlung war sie zu gestresst um klar zu denken.
Nach oben Nach unten
Shigeru
avatar


Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 31.03.09

Beitrag© By Shigeru Do Apr 28, 2011 3:37 pm

„Ach ja?“ gab er leise von sich, während er sich langsam von ihr löste. „Nun, wenn sie von der Firma sind, hätten sie mich mit Mr.White anreden müssen und nicht mit dem Namen, den nur mein engsten Vertrauten kennen“ sagte er mit ruhiger Stimme, wobei e Langsam zur gegenüberliegenden Wand ging und dort einen versteckten Hebel betätigte, der dafür sorge, das ein kleiner Teil der Wand nach unten glitt und den Ausblick auf einen Handscanner freilegte. „Nun, dann hätten sie sicherlich nichts dagegen, wenn wir überprüfen, ob sie wirklich zum Konzern gehören. Sollten sie mich jedoch angelogen haben …“ wobei er nicht zu Ende aussprach, sondern nur grinste. Doch dieses Grinsen sprach Bände….
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast


Beitrag© By Gast Mo Mai 16, 2011 8:49 am

Nun Diana hatte nichts dagegen sich auszuweisen. Vorbei war die Zeit als man einen Pass bei sich trug, obwohl das Neue hatte seinen Reiz. Diana war eine Mitarbeiterin die sich der Computertechnik ihrer Firma sich auskannte. Welche technische Anstrengung dahinter stand. Sie lächelte vor sich hin und stellte sich vor sie hätte den Computer verbessert. Sie wäre der Billy Gades ihres Zeitalters.
Man müsste den Kram auch technisch verbessern, alles zu vorsintflutlich. Dann fiel ihr Boss ein. So ein Todesengel hatte einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn. Nicht das ihn Menschen interessiert laut der Theorie über Engel. Er achtet sie nicht sonderlich und würde sie meist übersehen. Er richtet ehr die Engel ,welche sich gegen Gesetze stellen.Ein Grund mehr ehrlich zu sein


Da ja,Shigeru schon grinste unterließ sie. Er hätte es falsch verstehen können. "In ihre Aktentasche sind die Einladungen zu ihren Wohltätigkeitsball. Aber aus polizeilichen Quellen erfuhr ich das unser Safe in Gefahr ist. Es macht mir Sorgen sicher ist jeder lebensmüde der einbricht, jedoch gibt es davon genug in unserer Stadt " sagte sie ernst.
Nach oben Nach unten
Shigeru
avatar


Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 31.03.09

Beitrag© By Shigeru Di Jun 28, 2011 5:35 pm

Als er hörte, was sie sagte, blickte er sie verwirrt an, bevor er sie ansah. „Wovon zum Teufel reden sie eigentlich?“ fragte er sie nach einer Weile, während sein Blick sehr ernst wurde. „Wissen sie eigentlich, wie das Sicherheitssystem des Konzerns überhaupt aufgebaut ist, das…“ in dem Moment hielt er inne und grinste. „Wieso erzähle ich ihnen das überhaupt, wenn ich weder eine Bestätigung, noch überhaupt ihre Sicherheitsstufe kenne“ sagte er mit einem leichten Grinsen, während er mit einem Nicken auf den Handscanner zeigte. „Also, würden sie endlich ihre Hand drauflegen?“ fragte er sie mit einem Grinsen, während er mit dem Kunai in seiner Hand spielte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast


Beitrag© By Gast Sa Aug 27, 2011 12:33 pm

Sie legte die Hand auf den Scanner.

Etwas entschuldigen blickte sie auf, meinte "Mir ist heute Morgen ein Entwirrungszauber misslungen. Das hat immer zu Folge, dass ich die Realität etwas verschoben sehe. Aber ganz langsam dämmerte es mir wieder. Mein Kopf wird klar. "Wer sollte es schaffen bei uns einzubrechen. Wahrscheinlich bin nur völlig überarbeitet gewesen. Das war der Grund für den Zauber heute Morgen“.
"Habe sie weitere Aufgaben für mich?" fragte sie.
"Ich koche uns auch einen Kaffee" scherzte Diana.

Sie sah wie der Scanner arbeitete.
Nach oben Nach unten
Shigeru
avatar


Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 31.03.09

Beitrag© By Shigeru So Nov 13, 2011 2:15 am

„Ach, ist dem so“ sagte er grinsend, während er weiter mit dem Kunai spielte, während der Scanner ihre Hand abtastete. „Nun, wenn man mit zaubern nicht umgehen kann, sollte man…“ sagte er, wobei er einen kurzen Blick auf den Bildschirm blickte, als der Scann fertig war und ihre Identität zeigt. „… lieber die Finger von solchen auch lassen Miss De Monde“ sagte er ruhig, wobei er sein Kunai wieder einsteckte. Zwar hat der Computer ihre Identität bestätigt, doch blieb er erst mal etwas distanziert. „Nun, ich glaube das mit dem Kaffe hört sich nicht schlecht an, aber…“ wobei er einen Finger hob und sie ernst ansah. „.. keine Magie anwenden, sonst lege ich sie übers Knie“ sagte er mit ernster Stimme.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast


Beitrag© By Gast Di Nov 22, 2011 2:46 am

Sie lächelte, meinte "Naja, das ist halt das Wesen der Magie. Man weiß nie was man bewegt, nur dass man irgendwelche Kräfte bewegt. Es gibt sicher die Erfahrung, daran arbeite ich auch. Aber kein ist perfekt. Und geht es schief, dann gibt es immer noch die höheren Distanzen die alles wieder glatt bügeln". Sie betrachtete den Handscanner und fragte sich wie man gerade mit Magie, Kaffee zubereiten sollte. Nun es schien nicht gerade zweckmäßige es tun. Nur der Gedanke, dass er sie über das Knie legen wollte. Dass brachte sie zum Schmunzeln. "Das wäre mal was Neues" stellte sie fest. Dann schaute sie nach dem Kaffeeautomaten und war still. Sie summte ein kleines Liedchen. Schaute sich ab und zu ihm, wo er war. Wollte er ihr wirklich eine Katsch auf den Po geben. Sie schüttelte ihren Kopf. Sicherlich sagte Männer bisweilen etwas was sie nicht so meinten.
Dann brachte sie ein paar Keks zu ihm und stellte es hin.
"Meist ist ja ein Katsch auf den Hintern ein Zeichen von angenäherter Zuneigung. Ich dachte immer Engel wäre diese gefühlskalten Wesen, welche nur gehorsam sind?" fragte sie freundlich. Naja, diese Vorteile sie sollte sich einem Besten belehren lassen. Lustig rollte sie ihre Augen.
"Was macht jemand wie sie so den ganzen Tag. Nur Verantwortung zu tragen,ist nicht unbedingt Freude".

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Beitrag© By Gesponserte Inhalte

Nach oben Nach unten
 

Shigeru's Loft

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Children of Darkness :: Shigerus Loft-