Dark-Fiction
 
StartseiteGalerieFAQMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Alyssa's Penthouse

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Alyssa
avatar


Weiblich Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 03.06.09

Beitrag© By Alyssa So Jun 21, 2009 4:11 am



Lagebeschreibung:

Das Wohnhaus befindet sich in einem der 6 Gebäude, welche in der Nähe der Umbrella Corp. stehen und ebenfalls diesem Konzern gehören. Die Gebäude haben jeweils ein eigenes Computernetzwerk, auf welches die RED QUEEN, Umbrella's Künstliche Intelligenz ohne Probleme zugreifen kann. Ebenso besitzt jedes Gebäude ein eigenes Sicherheitssystem, sowie einen Taktischen Eingreiftrupp, der vor Ort jeweils stationiert ist. Ebenso sind sie auf dem neusten Stand der Technik.

Penthousebeschreibung:

Das Penthouse hat ein großes sowie ein kleines Gästeschlafzimmer, ebenso besitzt es eine sehr geräumiges Badezimmer, welches in Schwarzen Marmor gehalten ist und der sich ebenfalls ein Jacuzzi befindet. Das Wohnzimmer ist sehr geräumig und in Weiß gehalten und hat einen Direkten Durchgang, durch welchen man ohne weiteres auf die Terrasse kommen kann, wo ebenfalls ein Helikopter landen kann. Die Küche ist ebenfalls sehr Luxuriös eingerichtet und auf dem neusten stand. Ebenso gibt es ein Arbeitszimmer, damit man auch von Zuhause arbeiten kann, welches mit der KI Umbrella's verbunden ist. Da es viele Mitarbeiter bei Umbrella gibt, die Vampire sind, wurden alles Häuser mit Spezialgläsern aus der Firmen internen Produktion eingebaut, welche auf Knopfdruck oder gar auf Automatik sich so Abdunkeln können, das keine Sonnenstrahlen mehr hindurch kommen können.
Das Penthouse ist nur über einen Fahrstuhl erreichbar, welcher sich im jeden Eingangsbereich jeden Hauses befinden.

Besonderheit:

Da dieses Penthouse Alyssa gehört, befinden sich in ihrer Wohnung, Holographische Projektoren, mit dennen sich die KI in ihrer Wohnung Projizieren und Frei bewegen kann.


Zuletzt von Alyssa am So Jun 21, 2009 7:28 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alyssa
avatar


Weiblich Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 03.06.09

Beitrag© By Alyssa So Jun 21, 2009 7:07 am

Restaurant Chiyoko

Nach einem schönen Spaziergang am Abend, kamen sie an dem Firmenkonzern vorbei, bevor sie endlich das Hochhaus erreichten, welches ebenfalls dem Konzern gehörte, was sie ebenfalls Gwendy erzählte. Nachdem sie bei der Eingangstür ihre ID-Card durch das Kartenlesegerät gezogen hatte, öffnete sich mit einem leisen Surren die Eingangstür wobei sie der Pförtner begrüßte und Alyssa ihm freundlich zunickte, während sie mit ihrer Begleitung zu den Fahrstühlen ging. Als sie dann im Fahrstuhl waren, zog Alyssa einen Kleinen Schlüssel aus ihrer Tasche und steckte diesen in das oberste Schlüsselloch und drehte diesen, worauf sich der Fahrstuhl in Bewegung setzte und nach einer Kurzen Zeit ihr ziel erreicht hatten. Als sich die Fahrstuhltüren öffneten befanden sie sich schon im Penthouse. Während Alyssa zielstrebig ihre Wohnung betrat, schaltetet sich automatisch das Licht an und erleuchte die Wohnung. Als sie sich umdrehte, lächelte sie Gwendy freundlich an. „Kannst ruhig reinkommen, dann zeige ich dir das Zimmer“ sagte sie mit freundlicher Stimme, während sie ihre Sachen ablegte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast


Beitrag© By Gast So Jun 21, 2009 12:56 pm

Die Luft war laub, es blies sanft über ihrer Haut. Aufmerksam hörte sie zu als sie an der Skyline des Konzern vorbei kam. "Ich freue mich wirklich hier arbeiten zu können"sagte sie erfreut. Schon von außen machte der Gebäudekomplex einen guten Eindruck. Die Türe schien sich mit einer Karte zu öffnen. Sie erstaunte es, keine schweren Schlösser an den Türen. Keine massiven Türen."Ist das hier sicher"lächelte sie sanft."Ich bin erstaunt wie sich doch alles verändert hat. Früher benutzt man Schlüssel und hatte schwere Türen. Das war manchmal schon stressig".
Drinnen zog Gwendy ihren Mantel aus, hängte ihn auf dem Kleiderbügel ab. Mit strahlenden Augen bewunderte sie die Wohnung.
"Ja, gerne. Du kannst mir das Zimmer zeigen. Und die Funktion deiner geheimnisvollen Lichtschalter erklären".
Nach oben Nach unten
Alyssa
avatar


Weiblich Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 03.06.09

Beitrag© By Alyssa Di Jun 23, 2009 5:28 am

„Nun das kann ich wohl besser erklären als Miss Ashcroft“ sagte die Holographische Projektion einer jungen Frau, welche plötzlich neben Gwendy erschienen war und den Gast aufmerksam musterte. „Hmmm... nach meinen Biometrischen Sensoren sind sie kein Mensch und auch kein anderes Wesen, ihre Art ist mir vollkommen unbekannt …. sehr Interessant“ sagte die KI, während sie um sie herum ging und von unten nach oben musterte.

Alice die mit einem leichten grinsen alles beobachtet hatte, grinste nur und wartete einen Moment, bevor sie etwas sagte. „Darf ich dir Umbrella's Künstliche Intelligenz Alice vorstellen. Sie ist das Herz und die Seele des Konzerns, ohne sie würde da überhaupt nichts funktionieren.“

Kaum hatte sie das gesagt, begann das Hologramm zu grinsen und winkte ab „Sie müssen nicht auf das hören was Miss Ashcroft sagt, ich bin nur ein kleiner Teil des Konzerns. Aber wie ich mitbekommen habe, werden sie über Nacht bleiben“ sagte sie in einem Freundlichen Tonfall und verbeugte sich kurz, bevor sie wieder Gwendy ansah „Ich bin die Künstliche Intelligent der Red Queen, aber sie können mich gerne wie alle anderen ruhig auch Alice nennen.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast


Beitrag© By Gast Di Jun 23, 2009 11:05 pm

Was sie war, das wusste Gwendy wahrscheinlich selbst nicht. Einfach eine Schöpferung...."Ich schätze daran würde sich selbst die göttlichen Hüter, die Engel schwer tun. Es ist ein Rätsel, ich bin da. Und denke..und heißt es. "Ich denke so bin ich" in der Philosophie, Alice" sagte sie.
Sie lächelte zu Alyssa hinüber, dann wieder zu Alice. Sie war verdutzt darüber,das die Technik so leicht funktioniert. Aber wahrscheinlich steckte sehr viel Technik dahinter.
"Wie du schon von Alyssa bin ich ein Weile hier, bist ich eine eigenen Wohnraum habe. Ich ziemlich blank in der Geldbörse. Aber wahrscheinlich kennt das eine künstliche Intelligenz nicht?"schätzte sie.
Also man wies dieses Wesen an,dann geschah es. Sie nickte anerkennenden und setzte sich.
"Hast mir etwas zu trinken, Alyssa?" fragte sie. Sie wusste nicht so recht, wem sie fragen sollte.
Nach oben Nach unten
Alyssa
avatar


Weiblich Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 03.06.09

Beitrag© By Alyssa Mo Jun 29, 2009 8:27 pm

„Hmmm verstehe ….“ sagte die Holographische Projektion, bevor sie sich Alyssa wieder zu wandte „Ich werde dann alles nötige veranlassen das unser Gast einen Zweitschlüssel sowie eine ID-Card bekommen wird.“ Als Alyssa darauf nur nickte, verbeugte sich das Hologramm leicht und sah kurz zu Gwendy um ihr ebenfalls zu zunicken, bevor sie wieder verschwand. Auf Gwendy's Frage hin, ob sie was zu trinken habe, grinste Alyssa nur und gab ihr mit einem Wink zu verstehen, das sie ihr Folge solle, während sie durch einen Durchgang ging, wo sich eine Kleine Bar befand. Nachdem sie sich hinter die Theke gestellt hatte, blickte sie Gwendy lächelnd an „Was hättest du denn gerne?“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast


Beitrag© By Gast Di Jun 30, 2009 8:49 pm

"Können Hologramm nicht trinken?"fragte sie verstutzt. Irgendwie war sie von der Intelligenz dieser Erscheinung an getanen. Gebannt sah sie an die Stelle an der sie verschwunden war. "Ich trinke eine Whisky"sagte Gwendy und setzte sich an die Bar.
"Eigentlich bin ich auch nichts anderes als sie, geschaffen zu gehorchen. Aber irgendwie scheint die Programmierung versagt zu haben, es war zu viel freier Wille und ungebändigtes Gefühl hinein gewoben in die Magie" stellte sie fest.
"Störe ich dich nicht, wenn ich hier bin?"fragte sie ihre Gastgeberin. "Ich bin jemand der sich gerne selbst einlädt,das liegt wahrscheinlich an meiner Vergangenheit als körperloses Wesen. Da fragt man nicht ob eintreten darf. Aber heute würde es ungehörig erscheinen".
Nach oben Nach unten
Alyssa
avatar


Weiblich Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 03.06.09

Beitrag© By Alyssa Mi Jul 01, 2009 4:56 am

Grinsend sah sie Gwendy an, während sie ihren Drink einschenkte „Wenn sie es könnte, würde sie es bestimmt, aber sie brauch nichts zu Trinken, zu Essen, noch brauch sie Schlaf. Sie Arbeit als einer der wenigstens rund um die Uhr, damit kein sterbliches Wesen etwas von unser Existens erfahren kann“ sagte sie mit einem leichten grinsen, während sie ihr das Glas mit dem Whiskey reichte. „Mag sein, das es stimmt das du nicht anderes als Alice bist, aber, weder du, noch sie wurden geschaffen, nur um zu gehorchen. Nehmen wir zum beispiel Alice, sie mag zwar nur eine Künstliche Intelligenz und ein Hologramm sein. Aber sie denkt und handelt wie eine Person und hat mit etlichen Arbeitskollegen schon so eine Art Freundschaftliches Verhältnis aufgebaut. Das gleiche kannst du auch erreichen oder habe ich da etwas übersehen, was dich daran hindern könnte, mit anderen Freundschaft zu schließen?“ Dabei goss sie sich nun selber was ein und sah ihren Gast mit einem freundlichen Lächeln an „Da ich dir Angeboten habe, das du hier schlafen kannst, scheint mich deine Anwesenheit keinesfalls zu stören. Ich freue mich sogar auf etwas gesellschaft“ sagte sie mit einem etwas frechen Ton und beugte sich dabei etwas über die Theke „Oder siehst du das anders?“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast


Beitrag© By Gast Do Jul 02, 2009 1:11 am

Gwendy überlegte, was sie sagen sollte. Nun diese Hologramm waren nicht geschaffen um zu gehorchen, sie verwunderte sich ein wenig. Dann erschien es ihr logisch, das es hier nach anderen Prinzipien ging. "Nichts hindert mich daran, freundschaftliche Beziehungen zu entwickeln". Sie lachte, mehr über ihr kompliziertes Denken. Jedoch schien diese Frage gerade im Raum zu stehen, was fühlte sie für Alyssa?
Sie nahm ihren Drink und sah sie frech an."Nun es wird daran liegen, das ich es gewohnt war notgedrungenerweise irgendwie zu gehorchen. Ich erklärte mich durch die Tätigkeit die routinemäßige tat"sagte sie. "Meine Partner fragten nicht was ich wollte, sie war zufrieden das ihre Wünsche erfüllte.So wie Männer halt sind, einfach zweckorientiert".
Sie blickte in Alyssas Augen und meinte"Aber bei dir fühle ich mich ungebeugt und frei. Ich fühle eine leichte Zuneigung zu dir, die ich im Moment nicht näher erklären kann".
Nach oben Nach unten
Alyssa
avatar


Weiblich Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 03.06.09

Beitrag© By Alyssa Mi Jul 08, 2009 1:36 am

Lächelnd blickte sei ihren Gast an, während sei einen weiteren Schluck von ihrem Getränk nahm. „Nun ja, was das Gehorchen angeht, so würdest du nur Anweisungen von mir bekommen, von sonst niemanden, aber keine Sorge, ich würde schon nichts von dir verlangen, was du nicht bereit wärst, es auch selber zu tun.“ Bei Gwendy's letzten Worten musste sie unwillkürlich lächeln und blickte ihr dabei in die Augen „So du fühlst eine leichte Zuneigung zu mir, die du im Moment nicht erklären kann“ hauchte sie mit einer sanften Stimme, wobei sie sich ein ein wenig näher zu ihr beugte und dabei weiter leise ihr zuflüsterte „Wieso finden wir nicht gemeinsam heraus, was du genau Fühlst.“ Als sie ihrem Gesicht sehr nahe war, hauchte sie mit einer leicht verführerischen Stimme „Nur wenn du es willst und nichts dagegen hast, werde ich weitergehen.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast


Beitrag© By Gast Mi Jul 08, 2009 9:12 pm

Ja, Gwendy fühlte etwas was sie nicht verstand. Wahrscheinlich hatte ihr die Männer die falschen Erklärungen gegeben. Hatte ihre Folgen ihres Gefühles genutzt, um Liebe zu haben. Dabei stand Gwendy immer noch im Raum und hatte keine Antwort darauf. "Ich lasse dich weiter gehen,ich werde gespannt und gelehrig dir folgen"erwiderte sie ihrer sinnlichen Antwort. Es gemeinsam heraus zu finden, klangt einladenden.
Sie leckte ihre Lippen mit ihrer Zunge, betrachte die Frau vor sich. Deren Atmen ihr ins Gesicht hauchte. "Du hast eine bezaubertes Parfüm".Bisher hatte sie es gar wahrgenommen. Was wollte sie, endlose Zärtlichkeit und sanft in die Hände ihrer Freundin fallen...ein ungewöhnlicher Wunsch. Deren Sinn ihr trotz der Sehnsucht gerade danach, unerschlossen blieb.
Nach oben Nach unten
Alyssa
avatar


Weiblich Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 03.06.09

Beitrag© By Alyssa Mi Jul 22, 2009 5:11 am

„Wenn dir mein Parfüm gefällt, kann ich dir gerne eine Flasche schenken“ hauchte sie ihr zärtlich zu, wobei ein leichtes Grinsen ihre Lippen umspielte. Aber über die Antwort, wie weit sie nun gehen durfte, gefiel Alyssa am meisten und mit einer sehr verführerischen Stimme, flüsterte sie ihr „Dann lasse und gemeinsam etwas neues entdecken“ zu, bevor ihre Lippen, die von Gwendy berührten und sie ihr einen zärtlichen, aber sehr leidenschaftlichen Kuss gab. Langsam, ohne dabei den Kuss zu beenden, hob sie ihre Hand und legte diese sanft in Gwendy's Nacken, wobei sie sie leicht zu Kraulen anfing. Zwar hatte Alyssa schon so mache Lippen von Männern und Frauen geküsst, doch diesen Lippen war etwas anderes, etwas, was Alyssa langsam in seinen Bann zog.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast


Beitrag© By Gast Mi Jul 22, 2009 9:18 pm

Ein Parfüm hatte ihr noch niemand geschenkt, sie mochte den Geruch der ihr gerade in die Nase kam. Sie berührte erst zögerlich die weichen Lippen von Aylssa, ließ sich dann los und ließ den leidenschaftlichen Kuss zu. Sie lächelte, blickte keck in ihre Augen. Sie küsste gut, ja. Jeder küsste anderes, sie erinnerte sich an die Küsse ihres Ex. Diese war härter und etwas forscher.
Alyssa war ganz anderes. "Wer hat hat Küssen erfunden?"fragte sie scherzhaft. Sie wusste, das man es schon wahrscheinlich schon seit Urzeiten tat. Aber so etwas schönes, konnte nicht einfach einem logischen Gedanken entspringen.
Sie fragte sich ob sie es schaffen würde bleibenden Eindruck bei ihrer Chefin zu machen. Ihre einen sinnlichen Moment der Leidenschaft zu schenken. Der Wunsch sich zu verschenken, hieß Liebe.
Nach oben Nach unten
Alyssa
avatar


Weiblich Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 03.06.09

Beitrag© By Alyssa Fr Aug 14, 2009 2:37 pm

Grinsend dachte sie über ihre Frage nach und hauchte leise „Wer das Küssen erfunden hat, weiß ich nicht, aber ich sehe dies als ein Geschenk an“ Dabei strich sie ihr sanft über die Wange und beugte sich zu ihrem Hals und begann, diesen mit sanften küssen zu verwöhnen begann, während ihr eine Hand, Gwendy sanft im Nacken festhielt und ihre andere sanft über ihren Körper glitt. Leise hauchte sie zwischen den Küssen „Wenn du willst das ich aufhöre, musst du nur ein Wort sagen.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast


Beitrag© By Gast Di Aug 18, 2009 8:39 pm

Die weichen Lippen verwöhnen ihren Mund, sie fühlte es als unwahrscheinlich schön. Warum sollte sie aufhören, es stand schließlich nichts an. "Ich liebe es, diese Berührung schmeicheln" stellte sie fest. Sie erwiderte ihre sanften Küsse und ließ die fremden Hände gewähren.
Sie betrachtet die Räume, das Licht war gedämpft und es war schön. "Du hast Geschmack in der Wohnungseinrichtung, es gefällt mir.."lächelte sie. Obwohl wahrscheinlich diese Technik zu ließ, auch das jede Zeit zu verändern. Es war nur eine Frage der Wahrnehmung ob man virtuelle Darstellungen so wahrnahm um es als echt anzusehen. "Wahrscheinlich ist es nur Gewohnheit, es als echt anzusehen".
Nach oben Nach unten
Alyssa
avatar


Weiblich Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 03.06.09

Beitrag© By Alyssa Mo Sep 21, 2009 10:44 pm

Lächelnd strich sie ihr über die Wange und beugte sich zu ihrem Ohr, wobei sie leise „Freut mich, das dir diese Berührungen schmeicheln“ ihr sanft ins Ohr hauchte. Über das Kompliment über ihre Wohnungseinrichtung gefiel ihr sehr und sie musste deswegen grinsen. „Wenn es dir gefällt kannst du doch dauerhaft bei mir wohnen würdest“ hauchte sie ihr noch zu, bevor sie sich wieder ihrem Hals zu wandte und diesen zärtlich mit ihren Küssen wieder zu verwöhnen begann. Langsam glitt sie mit ihrer Hand sanft über ihren Körper und strich sie sanft über ihre Brüste strich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast


Beitrag© By Gast Di Sep 22, 2009 8:34 am

Gwendy nahm es kaum war, was Alyssa sagte über die Idee hier dauerhaft zu wohnen. Sie hatte ihren Kopf an seine Schulter gelegt und küsste ihren Hals. Ein tiefes Gefühl der Geborgenheit legte sich über ihre Sinne. Gleichsam bedeckte es die aufkeimte Angst in ihr,es nicht zu schaffen sich auf die Dauer jemand zu schenken. Eine Verbindung einzugehen schien ihr wie der Schritt auf einen unentdeckten Erdteil. Ihre Phantasie wehte ihre diesen Gedanken zu, als Alyssa ihre Brüste berührte. Sie war nicht fähig ein Antwort zu geben, weshalb sie mit einem leidenschaftlichen Kuss gab. Es war die ungestüme Freude vielleicht ihre Partnerin gefunden zu haben. "Ich weiß nicht, ich finde die Situation zu schön um rational zu denken. Ich will nur dich genießen gerade.."
Nach oben Nach unten
Alyssa
avatar


Weiblich Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 03.06.09

Beitrag© By Alyssa Di Okt 06, 2009 7:48 am

Woher habe ich gewusst, das sie das sagen würde sagte sie mit einem Lächeln auf den Lippen, während sie in Gwendy's Augen blickte. „Wenn das so ist...“ hauchte sie ihr zu, wobei sie sich langsam zu ihrem Ohr beugte und mit einer lüsternen und verführerischen Stimmer weiter sprach „... Wenn du mich genießen willst, dann komm mit“ Dabei nahm sie ihre Hand und zog sie sanft von dem Hocker, wobei sie dann mit ihr zu ihrem Schlafzimmer schlenderte. Als sie dort angekommen waren, schalte Alyssa das Licht an, wobei ein stilvoll eingerichtetes Schlafzimmer mit einem großen Bett zu sehen war. Langsam zog sie Gwendy Richtung ihres Bettes und blieb davor dann stehen und sah sie mit einem frechen grinsen an „Wenn du mich genießen willst, ist hier der richtige Ort dafür....“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast


Beitrag© By Gast Mi Nov 11, 2009 9:57 pm

Gwendy genoss die Zuwendung der Frau, sie fühlte die Nähe ihre Berührungen. Die Aufforderung sich mit ihr in das Schlafzimmer zu teilen, gefiel ihr. "Ja, wenn es dir gefällt" hauchte Gwendy leise. "Ich will nur nicht das ich meine Gastgeberin langweile mit meinen Bedürfnissen mit meinen Wünschen" . Sie küsste zärtlich die Wangen der Frau und folgte ihr . Das Zimmer war sehr schön, das Bett schien bequem zu sein. Sie kippe ihre Schuhe von ihren Füßen und ließ sie fallen. Dann fasste sie die Hand der Fremden wieder , strich mit ihren Finger zart darüber. Ihre Lippen berührten die Hand, sie glitt mit ihren Lippen darüber.
Nach oben Nach unten
Alyssa
avatar


Weiblich Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 03.06.09

Beitrag© By Alyssa Do Nov 26, 2009 7:32 pm

Sie beobachtete Gwendy, wie sie sich auf das Bett legte und tat es ihr gleich und legte sich neben sie, wobei sie mit ihren Fingern sanft über Gwendy's Körper streichelte. Langsam beugte sie sich zu ihrem Ohr und hauchte ihr leise zu „Hmmm..... Warum sagst du mir nicht deine Wünsche und Bedürfnisse, damit ich sie dir erfüllen kann.“ Dabei musste Alyssa leicht Grinsend als sie das ihr sagte und genoss es, als sie ihre Hand nahm und darüber strich. Alyssa bekam eine leichte Gänsehaut, welche stärker wurde, als Gwendy mit ihren Lippen ihre Hand berührte und sanft mit ihren Lippen darüber glitt, wobei Alyssa kaum ein wohliges Seufzen ihrerseits unterdrücken konnte.
Leise hauchte sie ihr zu, wobei sie sie mit einem wolllüsternden Blick ansah „Was machst du nur mit mir Gwendy“ wobei sie leicht grinsen musste „Egal was es ist, hör bloß nicht auf damit“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast


Beitrag© By Gast Fr Mai 21, 2010 11:42 pm

Gwendy hörte nicht auf ihre Hand zu küssen. Es war schön die Wärme dieser Haut zu fühlen. Sie konnte sich nicht mehr vorstellen nichts zu fühlen. Wie sie es zuvor in ihrem alten Leib getanen hatte. Es war ein kostbares Gefühl, das zu fühlen. Die Stimme dieser Frau zu hören. "Was ich begehre, das bist du. Ich will nur dich" hauchte sie sanft ihr zu. Es war nichts ohne das Gefühl zu lieben, nichts war wirklich ohne die Liebe von Bedeutung. Sie schmiegte ihre Kopf gegen die Handflächen und lächelte zufrieden. Sicher wusste sie um die Möglichkeiten des Körpers Lust zu vermitteln, ihrer Brüste und ihrer Intimen Zone. Aber sie wollte es gar nicht so schnell geschehen lassen.
"Was tut eure Firma?" fragte sie leise. "Denkst sie haben einen Job für eine Frau wie mich?".
Sanft tanzen kleine Flammen auf ihrer Haut. Eine Fähigkeit die ihr neues Wesen ihr gab.
Nach oben Nach unten
Alyssa
avatar


Weiblich Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 03.06.09

Beitrag© By Alyssa Di Mai 25, 2010 4:19 pm

Bei ihrer Frage, musste Alyssa leicht schmunzeln und musterte sie mit ihren Augen. „Hmmm… was deine Frage angeht, was mein Arbeitgeber macht, gibt es eine Offizielle und eine Inoffizielle Version“ hauchte sie ihr leise zu, wobei sie ihr in die Augen sah. „Offiziell sind wir der führende Konzern in vielen Bereichen, doch das ist nur eine Seite der Medaille, die andere Seite dieser Medaille ist die, das sie mit Wesen wie dir zu tun hat“ dabei strich sie ihr zärtlich über die Wange, bevor sie sich zu ihr runter beugte und sie zärtlich, aber leidenschaftlich küsste. Nachdem sie den Kuss gelöst hatte, blickte sie ihr wieder in die Augen. „Und als meine Assistentin, würdest du genug Arbeit haben, vertrau mir Gwendy“ hauchte sie ihr zärtlich ins Ohr „Aber lass uns nicht von der Arbeit reden“ fügte sie noch hinzu, bevor sie anfing, sanft an dem Ohrläppchen ihrer neuen Mitbewohnerin aufzuknabbern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast


Beitrag© By Gast Mo Mai 31, 2010 11:46 pm

"Ich weiß was du meintest mit offiziell und inoffiziell" versuchte sie zu verstehen. "Ich denke, manchmal ist es wichtig Dinge zu verschweigen. Es ist dann richtig zu schweigen, wenn es dem Gegenüber nicht von nutzt ist .Es zu offenbaren. Oder gar wenn es das Gegenüber verletzt" schätzte Gwendy. Sie erwiderte den Kuss, schmiegte ihre Lippen dabei an ihren Mund. Das Gefühl war etwas Neues, für sie in ihrem Leben. Im ihrem Dasein in ihre Leben als Mensch bevor sie starb fand sie keine Zeit zu fühlen. In dieser Zeit war es nur wichtig die Macht ihrer Familie zu erhalten. Es galt politische Entscheidungen zu treffen. Danach in ihre toten Zeit war sie ohne Träume und Gefühle. Ein Zustand den sie sich urplötzlich nicht vorstellen konnte,das Gedächtnis schien es vergessen zu haben. Sie ergab sich den weiteren Berührungen ihrer Mitbewohnerin, schmiegte sie sich an sie. Genoss jeden Augenblick. "Weiß du wie wertvoll, Gefühle sind?" fragte sie.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


Beitrag© By Gast Mo Jun 14, 2010 9:45 am

Als wollte sie sich die Frage selbst beantworten, hielt sie einen Augenblick inne. Denn es schien ihr wichtig zu sein, gerade diesen Moment in die zerbrechlichen Umrisse eines Gedanken zu fassen. "Ich glaube das euer Schöpfergott, wie ihn nennt. In seiner Neugier, in seiner unbefangenem Art Dinge ohne jegliches Wissen über seine Ergebnis anzugehen wirklich mächtig ist. Er schafft,sagt ihr selbst".
Sie küsste ihre Wohnungspartnerin wieder und wieder. Der Gedanken wie zerbrechlich wie die Liebe, die Gefühle und auch die Macht es auch waren. Dass wurde ihr bei dem Gedankenspiel um einen um begreifbaren Gott. Sollte die Menschen sensibel machen wie alles zerbrechlich alles war. Vielleicht habe die menschliche Art der Anbetung, der unbeholfene erste Schritt dass wirklich zu kapieren, worin das Wesen der Macht lag. Gwendy begriff es mit diesem Male,schließlich wurde sie wie ein Engel von einer außer göttlichen Macht geschaffen. Richtig sie war ein Engel in gewisser Hinsicht.
"Nenne mich einfach, Engel. Fragt wer was ich bin.."lächelte sie.
Nach oben Nach unten
Alyssa
avatar


Weiblich Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 03.06.09

Beitrag© By Alyssa So Jun 20, 2010 7:11 pm

Sie hörte ihren Worten schweigend zu, wobei sie ihr tief in die Augen sah. Zärtlich strich sie mit ihren Fingern über Gwendy’s Wange und hauchte ihr leise zu „Ja, du hast es erfasst, das ist unsere Arbeit, die Wahrheit vor denen zu verbergen um andere zu schützen, das ist unser Ziel.“ Als sie Gwendy’s Frage eine Antwort geben wollte, beantworte sie diese auch schon von selber. Mit einem faszinierten Blick, lauschte sie ihren Worten und lächelte. „Wenn du das so willst, werde ich dich Engel nenen“ hauchte sie ihr zärtlich zu, bevor sie langsam begann, sich ihrem Hals zuzuwenden und diesen mit sanften und zärtlichen Küssen zu verwöhnen, während ihre Hände und Gwendy’s Kleidung glitten und sanft über ihre Haut strichen und dabei noch zärtlich mit fordernder Stimme hauchte „Sei mein Engel der Liebe…..“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




Beitrag© By Gesponserte Inhalte

Nach oben Nach unten
 

Alyssa's Penthouse

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Alyssa Zaidelle
» Alyssa Florentina Smoak//Minerva

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Children of Darkness :: Alyssas Penthouse-